Opel Mokka 1.7 Diesel Glühkerzen selber wechseln

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Opel Mokka 1.7 Diesel Glühkerzen selber wechseln

      Hallo an alle Diesel Fahrer :)

      Heute möchte ich euch zeigen, dass der Wechsel der Glühkerzen von jedem selber erledigt werden kann.
      Ein bischen Werkzeug sollte vorhanden sein.
      Es begann mit der Fehlermeldung "Fahrzeug demnächst warten".
      Was soll das bedeuten?
      Keine Ahnung, aber der FOH ( Freundliche Opel Händler ) bei dem wir den Mokka gekauft haben, hat den Fehlerspeicher ausgelesen und mir dann erklärt, dass die erste Glühkerze defekt sei.
      Da ich sehr gerne, soweit es mir möglich ist, selber meine Autos repariere ( weil ich dann auch die Kontrolle darüber habe ), habe ich mir 4 neue Glühkerzen von Beru bestellt.
      Kosten Beru GE 117 pro Stück 11.94 Euro plus 4,50 Euro Versand
      Somit liege ich bei 52.26 Euro für alle 4 Glühkerzen

      Als Werkzeug habe ich einen 1/4 Zoll Ratschenkasten, einen 1/4 Zoll Drehmomentschlüssel der auch zum Losdrehen einstellbar ist (sehr wichtig!!!), eine 1/4 Zoll 10er Langnuß für die Glühkerzen, eine Zange zum lösen/abziehen der Stecker auf den Glühkerzen, eine Taschenlampe, einen Kompressor und, weil ich zimperlich bin, Arbeitshandschuhe benutzt.


      IMG_4005.JPG
      IMG_3995.JPG
      IMG_3994.JPG

      Also, als erstes brauchen wir einen Mokka
      Sieht dann so aus :D

      Opel Mokka 1.7 Diesel.jpg

      Wenn ihr die Motorhaube geöffnet habt, seht ihr die Motorabdeckung.
      Um diese abzuheben, müsst ihr erst den Öleinfülldeckel abschrauben.
      Dann könnt ihr die Motorabdeckung an den äußeren Ecken nach oben ziehen.
      Nach dem abnehmen seht ihr dann die OPEL ( Ohne Panne Ewig Leistung ) Maschine :thumbsup:

      IMG_3993.JPG
      IMG_4016.JPG

      Den Öleinfülldeckel bitte wieder drauf schrauben, damit euch nix da rein fällt.
      Nun die vier Kabel/Stecker entweder mit der Hand abziehen oder mit der Zange.
      Aber uffpasse, dass ihr die nicht mit der Zange kaputt drückt.

      IMG_3996.JPG
      IMG_4001.JPG
      IMG_4010.JPG

      Wenn der Stecker ab ist, dann unbedingt mit einem Kompressor oder sonstiges wo ihr etwas mit weg pusten könnt, den Bereich um die Glühkerze ausblasen, damit kein Dreck in den Glühkerzenschacht fällt, wenn ihr die Glühkerze raus schraubt.

      IMG_4009.JPG

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Obi Wan ()

    • Ich habe den Drehmomentschlüssel auf 26Nm zum Lösen eingestellt, da der Abriss-Drehmoment laut Beru bei 35Nm liegt.
      Somit hab ich noch ein bischen Reserve.

      IMG_4006.JPG

      Sie gingen sehr leicht raus.

      IMG_4008.JPG
      IMG_4012.JPG

      Da die Glühkerzen ohne murren und knurren raus gingen und auch absolut sauber waren, habe ich den Glühkerzenschacht nicht mit einer Drahtbürste gesäubert.
      Auch die neuen Glühkerzen habe ich nicht mit einem Ceramikspray vor dem Einbau eingesprüht.
      Also, einfach die neuen wieder Handfest rein Schrauben und mit 18 Nm anziehen.
      Laut Beru sollten sie mit 15-20 Nm angezogen werden.

      IMG_4015.JPG
      Drehmoment anzug.jpg
      IMG_4014.JPG

      So.
      Alles wieder zusammen bauen, Stecker drauf und die Mortorabdeckung wieder drauf drücken und das wars dann.
      Die Fehlermeldung "Fahrzeug demnächst warten" kam nicht wieder. :thumbsup:

      Ich hoffe, ich konnte euch damit ein bischen helfen, solche Arbeiten selber auszuführen.
      Diese Anleitung wurde von mir Obi Wan erstellt und ist ohne Garantie oder sonstiger Gewährleistung seitens meiner Person oder des Mokka Forum.
      Wer sich an solche Arbeiten wagt, der handelt auf eigenes Risiko.

      Danke

      Obi Wan

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Obi Wan ()

    • Hallo Obi Wan,
      super Beschreibung.

      Vielen Dank!

      Es war einmal: Mokka Edition, 1,7CDTi, Automatik, Esspressobraun, Premiumpaket, 18 Zoll 5 Speichen Sterling Silber, Reserverad, dritte Kopfstütze hinten, Navi 950 Europa und diesen wunderbaren :thumbsup: AGR Sitz
      Nach einem unverschuldeten Unfall leider Totalschaden.

      Ab Ende Januar 2020 Hyundai Kona 1.6 T-GDI Premium.

    • Hallo Leute und speziell Obi Wan
      Seit Montag habe ich nun dieses tolle Signal, jedoch nur bei kalten Motor und gleich nach dem Diagnose Test bevor ich den Motor starte.Bei warmen Motor keine Meldung mehr und Bohne läuft immer normal.
      War natürlich beim FOH und Überaschung kein Fehlercode.
      Meine Frage: War das bei dir auch so und könnten das die Glühkerzen sein?

    • Hallo BohnenAndy
      Kann, vielleicht.
      Man kann die Glühkerzen auf widerstand im eingebauten Zustand mit einem Multimeter auf Durchgang prüfen.
      So ist es dann möglich die defekte Glühkerze zu lokalisieren.

      Allerdings, mein Opel Partner hat mir ganz klar gesagt, dass die Glühkerze auf Zylinder 1 defekt ist und diese „Fahrzeug demnächst Warten“ Meldung erzeugt hat.

      Warum der bei dir nix auslesen kann, könnte daran liegen, dass der Fehler nur sporadisch, also nur im kalten Zustand auftaucht und noch nicht lange genug existiert.

      Hast du mal die Stecker/Kabel auf der Glühkerze kontrolliert?
      War vielleicht ein Marder dran?

    • Hallo Bean und Obi Wan
      Tja gute Frage werde mal am Wochende die Wiederstände der Gkühkerzen messen.
      Natürlich werde ich auch weiter berichten, denn ein Mechatroniker sagte mir er hatte mal den gleichen Fehler und es war das Thermostat.
      Jedoch habe ich auch gehört das unsere Glühkerzen auch einen Drucksensor habenund dann könnte auch der defekt sein, was mir wieder neu wäre.
      Auf jeden Fall danke an euch Jungs.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BohnenAndy ()

    • Wie ich schon so oft gesagt habe: Der Fehlerspeicher Ersetzt nicht das zwischen den Ohren. Ist nur ein Hilfsmittel zum finden von Fehlern. Man muß die Einträge auch interpretieren. Wer meint man könnte damit Ausbildung und gute Mechatroniker sparen und nur noch Tauschhiwis anstellen irrt gewaltig

      VG Andreas

      Alles über meinen Mokka: Mr. Beans Mokka , HiFi Tuning: Dämmung, DSP-Verstärker, Frontsystem


      „Go Hard or go Home“