Batterie Mokka 1.6 CDTi laden oder wechseln, muss man was beachten ?

  • Ich habe seit September 2018 eine VARTA Silver Dynamic 12V 70Ah AGM Starterbatterie, knapp 137euro bezahlt, in meinem Brownedition eingebaut.

    Meine original GM hat auch nur 5Jahre und 9 Monate gehalten, trotz immer ausschalten von SS.

    Die hat bisher keine Probleme auch wenn es nur -13° waren in der Nacht.


    Gruß

    ""
  • Hallo Blackedition,


    wenn mein Mokka über Start/Stop verfügen würde, dann hätte ich auch die Varta Silver Dynamic genommen. Etwas mehr schadet ja nicht, zu mal man für die Silver aktuell ca. 20€ mehr als für die Blue bezahlt, wenn man die Batterie selber kauft.


    Da ich am Freitag Nachmittag nun selbst "Betroffener" war, bin ich da durch verschiedene Opel-Foren gesprungen und habe festgestellt, das es Einträge gibt, wo die Opel-Batterie nach vier bis sechs Jahren ihren Job erledigt hat. Als Pendler, der vor Corona jeden Tag mit dem Auto 100 KM gefahren ist, ich hatte noch nie ein Batterie-Problem. In meinem Meriva bin ich sieben Jahre (236.000KM) gefahren. Ich weiß also fast nur theoretisch, wie man eine Batterie wechselt.


    Also habe ich nach aktuellen Tests im Internet geschaut und war doch etwas erstaunt, warum Varta meinem Mokka ohne Start/Stop eine EFB-Batterie empfiehlt, die wohl auch für den Mokka mit Start/Stop funktioniert.


    Allgemein gesagt wurden die EF-Batterien für Fahrzeuge mit einem Start-Stopp-System, jedoch ohne Rekuperationstechnik (Bremsenergierückgewinnung) konzipiert. Das sollte also für einen Mokka mit und ohne Start/Stop genügen.


    Da Corona uns wohl noch ein wenig begleitet, somit mein Fahrprofil beeinflusst, habe ich mir die Vorteile einer EFB gegenüber herkömmlichen Starterbatterie angeschaut:


    Bessere Ladeaufnahme (kann schneller aufgeladen werden) Man sagt, die Ladezeit reduziert sich auf ca. die Hälfte der Zeit, ist also auch gut bei Kurzstrecke.


    Kann tiefer entladen werden


    Längere Standzeit möglich


    Das waren also meine Beweggründe, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen.


    Für unsere Videofreunde: Youtube-Video etwas im Browser runter scrollen


    Und nein, es muss auch keine Varta sein.


    Im übrigen wollte obwohl der FOH vorort selbst keine Batterie für meinen Mokka hatte, mir keine selbstbesorgte einbauen, Service stelle ich mir dann doch anders vor.


    Für unsere Start/Stop Fahrer, eine AGM-Batterie muss auch nicht zwangsläufig angelernt werden: https://www.autobild.de/bilder…etig--8668269.html#bild12

    Liebe Grüße


    Gérard

    Mokka (A) INNOVATION, 1.6 CDTI, 6-Stufen-Automatik: Am 16.07.2015 bestellt, Anlieferung beim FOH: 10.12.2015, Übergabe 16.12.2015

    Magma Rot, inkl. Ambientebeleuchtung, Digitaler Radioempfang DAB+, Radio Navi 950 Europa IntelliLink, Rückfahrkamera, Winter-Paket

    4 Mal editiert, zuletzt von Gerard ()

  • Auch unsere Werksbatterie (GM 13390019) hat es nach ca. 5 Jahren erwischt.


    Die Batteriesuche von Varta ist etwas tricky...

    - Über KBA-Nummer wird eine 70 A EFB oder AGM Batterie empfohlen, welche völlig andere Baumaße (N70 / E39) aufweist

    - Über Batteriecode wird eine Varta Blue Dynamic C22 mit 52 A empfohlen, welche dem Baumaß der Werksbatterie entspricht


    Als Ersatz haben wir nun eine Varta Silver Dynamic C30 mit 54 A bestellt, welche zwar nicht über die Batterie-Suche angezeigt wird, aber ebenfalls dem Baumaß der Werksbatterie entspricht. Zusätzlich haben wir ein Bosch C7 Ladegerät gekauft, um die Batterie 2-4x im Jahr vollständig aufzuladen.


    Eine EFB-Batterie im Baumaß der Werksbatterie (175*207*190) war leider nicht verfügbar.


    Frage:

    Wie bekommt ihr die größeren Batterien z.B. 70 A ins Auto?

    Gibt es die dafür benötigten Haltebügel als Ersatzteil?

    Innovation | MJ 2016 | 1.4 Turbo Automatik | Premium-Paket | AGR | Navi 950i | Frontkamera | Rückfahrkamera | Bose-Sound | DAB+ | OnStar | Stoff/Leder Morrocana grau | Platin-Anthrazit | 19" 5-Stern-Doppelspeiche | Continental 225/45 R 19
    inkl. Komfort-, Elektro-, Sicht- und Winter-Paket
    :mmm: :auto::miko: geb. in Saragossa
    W0LJD7E8XG430xxxx


    Bestellung: 15.04.2016
    Abholung: 04.08.2016

    2 Mal editiert, zuletzt von MokkaMG ()

  • Wie bekommt ihr die größeren Batterien z.B. 70 A ins Auto?

    Gibt es die dafür benötigten Haltebügel als Ersatzteil?

    Ja man bekommt den Haltebügel als Ersatzteil, Kosten ca. 27 Euro https://opel.7zap.com/de/car/j13/p/1/1-0/#6


    Ist aber für einen Benziner wohl alles etwas anders.


    Der Batteriehaltungskasten ist identisch.


    So schaut es dann aus.

    Dateien

    Liebe Grüße


    Gérard

    Mokka (A) INNOVATION, 1.6 CDTI, 6-Stufen-Automatik: Am 16.07.2015 bestellt, Anlieferung beim FOH: 10.12.2015, Übergabe 16.12.2015

    Magma Rot, inkl. Ambientebeleuchtung, Digitaler Radioempfang DAB+, Radio Navi 950 Europa IntelliLink, Rückfahrkamera, Winter-Paket

    Einmal editiert, zuletzt von Gerard ()

  • Habe heute Morgen einen Anruf aus der Werkstatt erhalten.


    Ich sollte meinen Mokka auf gar keinen Umständen mehr starten, er käme gleich vorbei weil der Monteur gestern übersehen hat die Transportsicherung der Varta-Batterie zu entfernen.


    Ich nur am Telefon: Zu spät, habe ich schon selbst erledigt.


    Nun ja, einen DIN-A4 Zettel konnte auch ich noch lesen und war nach nur 15 Minuten Werkstattaufenthalt auch etwas misstrauisch und hatte nach geschaut.


    Screenshot_2.jpg


    Na ja, noch mal Glück gehabt würde ich sagen.

    Liebe Grüße


    Gérard

    Mokka (A) INNOVATION, 1.6 CDTI, 6-Stufen-Automatik: Am 16.07.2015 bestellt, Anlieferung beim FOH: 10.12.2015, Übergabe 16.12.2015

    Magma Rot, inkl. Ambientebeleuchtung, Digitaler Radioempfang DAB+, Radio Navi 950 Europa IntelliLink, Rückfahrkamera, Winter-Paket

  • Hallo zusammen,


    Geringe Abweichungen bei Kapazität bzw. Kaltstartwerten haben keine Auswirkungen auf sicheren Start und optimale Bordnetzversorgung.


    Die Frage ist doch eher, warum möchte man es machen? Es kostet etwas mehr, die Lichtmaschine wird sie auch voll bekommen nur das wird dann etwas länger dauern.


    Jetzt eine 75Ah oder 80Ah einzubauen, hat einen Mehrwert für Pendler, die es schaffen, die Batterie dann auch wieder voll zu laden. Die Kurzstrecke wird eine 75Ah oder 80Ah eher belasten, weil die Batterie nie vollständig geladen wird und somit auch keine 75Ah oder 80Ah zur Verfügung stehen werden.


    Ich zum Beispiel, ohne Start/Stop habe mich für eine EF Batterie entschieden, weil sie u. a. zwischen 50 – 70% je nach Hersteller schneller geladen wird. Das kommt aktuell meinem Corona-Fahrprofil entgegen. Schadet aber später meinem Pendler-Profil von 50 KM auch nicht.

    Liebe Grüße


    Gérard

    Mokka (A) INNOVATION, 1.6 CDTI, 6-Stufen-Automatik: Am 16.07.2015 bestellt, Anlieferung beim FOH: 10.12.2015, Übergabe 16.12.2015

    Magma Rot, inkl. Ambientebeleuchtung, Digitaler Radioempfang DAB+, Radio Navi 950 Europa IntelliLink, Rückfahrkamera, Winter-Paket

  • Zitat

    Kann mir jemand sagen, ob ich einfach eine 70 Ah (1,6 Diesel) gegen eine 75Ah oder 80Ah , tauschen kann ? (wenn die Maße passen)

    Klar geht das. Macht den Braten aber nicht fett. Die Kapazität ist auch gar nicht sooo entscheidend. Da zählen eher Dinge wie Innenwiderstand, Startverhalten bei kalten Bedingungen und Zyklenfestigkeit (Wie oft kann ich das Auto starten bis die Batterie dadurch so belastet ist das sie die Grätsche macht ...)


    Siehe: https://www.bannerbatterien.co…hied-AGM-und-EFB-Batterie , https://batteryworld.varta-aut…lche-batterie-brauche-ich

  • Danke für die schnellen und guten Informationen.

    Hatte mehrfach AGM mit 75/80Ah ( auch von VartaE44 Silver Dynamic) gesehen, die gut 30 € günstiger waren als die 70 Ah E39 Silver Dynamic. Aber vllt. sollte ich doch besser bei der Original bleiben.

  • sorry , vllt nicht richtig ausgedrückt,

    die Varta Silver Dynamic E39 70Ah ist auch eine AGM

    und bei der E44 steht doch nicht AGM in der Bezeichnung. :-(.

    Lt. Link von dir (Andreas) , darf eine AGM ja auch nur gegen eine AGM getauscht werden.