Ladepreisentwicklung

  • Strom fürs E-Auto wird teurer: Nächster Anbieter erhöht Preise an Autobahnsäulen


    https://efahrer.chip.de/news/s…an-autobahnsaeulen_106369

  • Wieso sollte das nicht sein?

    Benzin und Diesel ändern täglich die Preise und sind auf der Autobahn Wahnsinn.

    Selbst LPG steigt, halt langsamer, warten wir mal bis der Strom flächendeckend an der Preistafel steht, dann wird der auch stündlich angepasst.

    Genieße den Tag

    Mokka-e Ultimate seit 23.06.21, Corsa F 1.2 GS-Line seit 07.2020

    Insignia A 4x4 Biturbo OPC-Line Bj. 2012, Corsa D 1.4 Bj. 2014

    THG-Quote verkauft:thumbsup:

  • Es ist halt die Frage was das Ziel ist?

    Man möchte dir Menschen motivieren auf Elektro umzusteigen.. Sieht man die hohen Anschaffungskosten + höhere Servicekosten + häufig höhere Versicherung bezüglich Akku usw. und dann kommen noch immer höher werdende Ladekosten hinzu, dann wirkt das für jemanden der sich grade noch unsicher ist leider sehr abschreckend.

    Opel Mokka B Ultimate Automatik 1.3 Benziner mit 131 PS in weiß mit schwarzem Dach.

  • Es ist halt die Frage was das Ziel ist?

    Sieht man die hohen Anschaffungskosten + höhere Servicekosten + häufig höhere Versicherung bezüglich Akku usw. und dann kommen noch immer höher werdende Ladekosten hinzu, dann wirkt das für jemanden der sich grade noch unsicher ist leider sehr abschreckend.

    Moin

    Woher beziehst du denn deine Informationen? Die Inspektionen bei E-Autos sind wesentlich günstiger (1. Inspektion nach 1 Jahr oder 15.000 Km beim Kona-E ~ 90€), nächstes Jahr ist mein E-Auto 1 Stufe in der Teilkasko und 3 Stufen in der Vollkasko günstiger und ich bezahle ~ 6€ auf 100Km Stromkosten.

    Wo wirkt das denn bitte abschreckend?

    Ausserdem muss ich ja nicht an Autobahnen tanken, bzw. laden.

    Ja ich weis, es gibt Leute die müssen dort laden, aber genauso müssen Verbrenner dort für teures Geld tanken.

    Man kann das nicht verallgemeinern. Selbst wenn der Strompreis sich verdoppeln würde, wäre ich immer noch günstiger.

    Ich zitiere mal aus dem Artikel:

    "In der Zukunft könnte die Preisentwicklung eine ganz andere Richtung aufnehmen: In der Ausschreibung für das staatlich geförderte Deutschland-Netz ist eine Obergrenze von 44 Cent pro Kilowattstunde vorgesehen. Dagegen wehrte sich aber die gesamte Branche, einschließlich Tesla."

    So lange der Verbraucher noch zuhause günstig laden kann, werden die Preise nicht ins Uferlose steigen.

    Denn dann würde es ja auch die Verbraucher treffen, die kein Auto fahren oder sich kein (E)-Auto leisten können oder wollen.

    Ich lasse das alles mal ganz entspannt auf mich zukommen und freue mich, das ich mein Auto für ~ 23€ komplett an einer öffentlichen, innerstädtischen Ladesäule (von 0 - 100% bei 64kWh) laden kann.

    In diesem Sinne

    Gruß

    ralle

    Edition 1.6 ecoFLEX,
    Argon Silber, EZ. 07/2014, meiner seit 05/2017 (mit 14000Km.),
    Start/Stop, Elektro- und Winterpaket, BMW Kurzstabantenne,
    Ladekantenschutz Kunstoff von Irmscher,
    LED Innen- und Kennzeichenbeleuchtung,
    Kamei Armlehne nachgerüstet.
    Rückfahrkamera nachgerüstet
    Seit 15.09.2020 nicht mehr in unserem Besitz :(:)

  • Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.:thumbsup:

    Nicht Stammtisch, nicht verallgemeinern, sondern informieren und differenzieren.

    Bei mir wäre z.B. ein Diesel ein Witz..

    Genieße den Tag

    Mokka-e Ultimate seit 23.06.21, Corsa F 1.2 GS-Line seit 07.2020

    Insignia A 4x4 Biturbo OPC-Line Bj. 2012, Corsa D 1.4 Bj. 2014

    THG-Quote verkauft:thumbsup:

  • Autobahn war schon immer teurer. Für diejenigen die oft auf der Bahn unterwegs sind gibt es die Viellader Tarife, da wird es dann schon wieder günstiger.


    Ich bin sehr selten längere Strecken auf der Autobahn unterwegs, da juckt es mich nicht wenn ich ein paar mal im Jahr etwas mehr für den Strom zahlen muss.

    Ansonsten wird eh zu Hause oder auf der Firma geladen.


    Wo die Info mit den höheren kosten der Inspektion her kommen würde mich auch mal interessieren.

    Ich muss dazu sagen sehr viele Menschen bezüglich E-Autos extrem uninformiert oder gar falsch informiert sind. Immer wieder werde ich gefragt wieso ich mir ein E-Auto zugelegt habe weil da ja alles so extrem teuer, ineffizient und umständlich sei. Dann erklärt man denen mal wie es wirklich läuft und schon sehen die das mit ganz anderen Augen.

  • Der Link funktioniert leider nicht:


    Entschuldigen Sie, das hätte nicht passieren dürfen.


    Diese Seite steht nicht zur Verfügung.

    --------------------------

    Mokka A Edition 1.4, EZ 05.16, 103 kW, Automatik, Espressobraun, EuK-Paket, AGR-Sitze, Vector 4Seasons 215/60 R17, RFK, FFF mit Erweiterung.

    km-Stand 36.500, 7.5l/100km lt. BC, Stand 08.11.2021

  • # 7 geht nicht, # 9 geht


    Nachtrag 25.11. #7 geht jetzt auch

    --------------------------

    Mokka A Edition 1.4, EZ 05.16, 103 kW, Automatik, Espressobraun, EuK-Paket, AGR-Sitze, Vector 4Seasons 215/60 R17, RFK, FFF mit Erweiterung.

    km-Stand 36.500, 7.5l/100km lt. BC, Stand 08.11.2021

    Einmal editiert, zuletzt von Graureiher ()

  • Unser Corsa F ist das teuerste Auto in der Reihe unten.

    Gut der Insignia ist nur noch TK.

    Genieße den Tag

    Mokka-e Ultimate seit 23.06.21, Corsa F 1.2 GS-Line seit 07.2020

    Insignia A 4x4 Biturbo OPC-Line Bj. 2012, Corsa D 1.4 Bj. 2014

    THG-Quote verkauft:thumbsup:

  • Meine Versicherungsprämie 2020 Vollkasko (WGV):

    Crossland X 110 PS 396,08 €

    Mokka-e 136 PS 303,02 € (hier 2021 der selbe Preis)

    Ich war angenehm überrascht.

    Mokka-e Elegance in Matcha Grün, Dachfarbe Schwarz, Sitz- u. Lenkradheizung, LED-Scheinwerfer, Parkpilot hinten, Keyless Start, Active Drive Assist Plus, Allwetterreifen, 7,5" Display ohne Navi, Android Auto. Laden in der eigenen Garage mit Juice Booster 11 kW. Bestellt am 29.03.2021, geliefert am 26.07.2021, Zulassung am 30.07.2021, e-Remote Control aktiviert am 06.08.2021.

  • Autobahn war schon immer teurer. ...

    eben. ich wüsste nicht, wann ich mal auf einer BAB getankt habe...


    ok. wenn man mit einem BEV auf längere Tour gehen würde, hätte man kürzere Intervalle/öfteres nachfassen, wo man nicht extra noch abseits was aufsuchen und Zeit kosten mag. Mal schauen wo sich das insgesamt einpendeln wird...