Anhängerbetrieb mit Wohnwagen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anhängerbetrieb mit Wohnwagen

      Hallo Ihr lieben Böhnchenfahrer

      Hab hier mal ne allgemeine Frage an Euch.

      Gibt es unter Euch Leute die Ihren Mokka nötigen mit einem Wohnwagen im Schlepptau klar zu kommen ??
      Hatte mal mit dem Gedanken gespielt als alte Camper unseren Mpkka mit ner AHK zu bestücken und Ihn mit einem 1000 - 1200 kg schweren Wohnwagen zu verbinden.

      Meine Sorge ist die, dass ich mich frage wie das Auto bei 1,4 ltr. und 140 PS mit der Last klar kommt.

      Ein Bekannter hatte seinen Wohnwagen(1200kg) mal mit nem kleinen Opel Zafira (ich glaube nen 1,6ltr.) nach Italien geschleppt und hat sich gewundert das er selbst bei leichtem Bergab Gas geben musste.
      Das will ich vermeiden.

      Ich könnte das jetzt ja selber ausprobieren, müsste mir dann aber erst eine AHK anbauen lassen und nur für zum probieren ist mir das zu teuer.
      Ausser für den WoWa bräuchte die Kupplung nicht

      Ich hoffe Ihr könnt mich da an einigen Erfahrungen teilhaben lassen

      Lieben Gruss und ne hoffentlich ruhige Woche JÖRG

      ""
    • Eric schrieb:

      Ich habe ein Mokka 1,6 Liter Benziner mit 115 PS ,kann ich ein Wohnwagen mit 1250 kg sorglos
      Ich habe den gleichen Motor in meinem MOKKA verbaut. Damit darfst du aber nur maximal 1200kg ziehen. Ich ziehe zwar keinen Wohnwagen durch die Alpen, aber schon mal einen schweren Anhänger durch das norddeutsche Flachland.
      Über die Alpen würde ich es mit meinem MOKKA nicht machen. Da hat er schon Probleme.

      Gruß
      Ulli
    • Ich befürchte auch, dass dem Mokka dann ziemlich schnell die Luft ausgeht, ist halt die kleinste Motorisierung und dann auch nur 5 Gänge.

      Liebe Grüße aus Ostwestfalen/Bielefeld
      André & Udo :mmm:

      Opel Mokka X 1,6 CDTI Ultimate Automatik (MJ19,5)
      Schneeweiß, 19" Felgen, DAB+, Schiebedach & OPC Line Exterieur Paket (bestellt am 20.02.2019, geliefert am 20.07.2019, EZ: 03.09.2019, Übergabe 04.09.2019) <3

      NIU M1 Pro (Elektroroller) glossy blue (MJ2018, EZ: 22.02.2019)
      Opel Mokka 1,6 CDTI Innovation Automatik (vom 08.09.2015 bis zum 02.09.2019) :m:

    • Was bedeutet für dich denn "über die Alpen"? Geht doch eigentlich durch Tunnel. Oder möchtest du Pässe rauf?


      Warum kaufst du dir denn so ein schwaches Auto wenn du so etwas vor hast?

      Zu den Gängen: Der 6te ist doch nur ein noch längerer 5ter. Der hilft wohl kaum. Optimal wären 6 Gänge bei der du im 6ten die Endgeschwindigkeit erreichst

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mr._Bean ()

    • Also ich könnte mir selbst den 140PS -Benziner nicht so recht mit Wowa vorstellen. Er hat unten raus zu wenig Power und muss munter auf Drehzahl gehalten werden. Ich könnte mir vorstellen, dass man bspw. die Brennerautobahn mind. im 4 Gang und über 3000Umin hoch muss, um auf Tempo zu bleiben.
      Allerdings sind das keine Erfahrungen von mir. Ich weiß halt wie der 1.4 Turbo sich im Mokka gibt. Unter 3000Umin ist er eine wahre Krücke, erst danach zieht er ordentlich. Klar kommt damit auch mit Wowa ans Ziel, aber es fehlten halt die Reserven und der Motor wird eher geplagt, finde ich.

    • Hallo,
      benello: Wenn du keine Erfahrungen vom Mokka beim Ziehen von Wohnwagen hast, solltest du deine " Vermutungen" erst mal für dich behalten.
      Ein Auto hat ein Getriebe mit Gängen, nicht nur den 6.ten Gang kann man benutzen, sondern die anderen 5 Gänge auch. Wenn ein Auto für bestimmte Anhängelasten vom Werk freigegeben wurde, kann man diese Lasten auch problemlos ziehen. Der Opel Mokka als Benziner 1,4 mit 140 PS darf eine Anhängelast von 1200kg bis 12% ziehen. Und das schafft der Mokka auch einwandfrei. Wir sind früher mit 75 PS ( BMW 1500) und Wohnwagen über die Alpen gefahren! Es dürfte wohl jedem bekannt sein, das Opel mit den Anhängelasten sehr geizig ist.
      Ich habe so einen Mokka. Benziner 1,4 Turbo, 140 PS, kein 4x4! Damit ziehe ich meinen Wohnwagen mit zul.GGw von 1350kg locker. Im Juli erste Fahrt von hier ( Bendorf) nach Straßburg durch Frankreich. Null Probleme. Ich hatte nie das Gefühl, das der Mokka mit dem Wohnwagen überfordert, geschweige untermotorisiert ist. Selbst Fahren mit Tempomat auf der AB war kein Problem. Und damit alle Zweifel beseitigt sind: Ich habe an meinem Mokka eine abnehmbare AHK mit einem D-Wert von 8,4 montieren lassen. Die Anhängelast beträgt nun 1600kg bei 8%. Diese AHK wurde vom TÜV Austria geprüft und durch ein schriftliches Gutachten bestätigt. Mein Mokka wurde mit der AHK beim TÜV Deutschland vorgeführt und ist in den Fahrzeugpapieren eingetragen worden.
      Ich werde die hohe Anhängelast von 1600kg niemals hinten drann hängen, aber wegen meines Wohnwagens von 1350kg war diese Maßnahme nötig. Man kann ja auch mal in eine Polizeikontrolle kommen.

      Waldmeister

    • So ich möchte auch meinen Senf dazu geben! :D

      1. Mein Turbo 1,4 ist weit ab von unten raus lahm ist! Vielleicht Werkstatt?
      2. Warum braucht man beim Wohnwagen ziehen super Beschleunigung wenn ich doch nur 80 km/h oder 100 km/h fahren darf ¿

      Aus deinem Bericht "Benello" würde ich jetzt entnehmen das alle Verkehrsteilnehmer die vor dir fahren dich sowieso nur stören.

      So und nun alle wieder schön durch die Hose atmen, dann wird alles wieder gut. :flash:

      Grüße aus dem Norden
      Dr. Joe´S


      ACTIVE, 5-Türer, 1.4 Turbo, 103 kW (140 PS), Automatik, Licht Grau

      2017 Treffen in Suhl waren wir dabei!
      2018 Treffen am Edersee waren wir dabei!
      2019 Treffen am Edersee waren wir dabei!
      2020 Treffen in Hohenroda wollen wir dabei sein!
    • Joes schrieb:

      2. Warum braucht man beim Wohnwagen ziehen super Beschleunigung wenn ich doch nur 80 km/h oder 100 km/h fahren darf ¿
      Schon mal mit Last am Haken den Berg hoch gefahren ? es war die Rede "unten raus", also Drehmoment im Drehzahlkeller. Natürlich kannst Du einen kleinen Benziner auch mit über 4000Umin den Berg hoch scheuchen. Ich habe schön des Öfteren beobachtet, dass die Lkws manchen diesen - in nenn sie mal Hindernissen - an der Stoßstange kleben. Die Lkws gehen bergauf nur ungern vom Gas.

      Joes schrieb:

      Aus deinem Bericht "Benello" würde ich jetzt entnehmen das alle Verkehrsteilnehmer die vor dir fahren dich sowieso nur stören.
      Da liegst Du nicht ganz falsch ^^ . Vor allem Camper, die sogar noch von LKWs überholt werden, habe ich gefressen.
    • benello schrieb:

      - Ich habe schön des Öfteren beobachtet, dass die Lkws manchen diesen - in nenn sie mal Hindernissen - an der Stoßstange kleben. Die Lkws gehen bergauf nur ungern vom Gas.



      - Vor allem Camper, die sogar noch von LKWs überholt werden, habe ich gefressen.

      Ich bin zwar kein Camper und bin bislang auch noch nie in die "Verlegenheit" gekommen, mit einem Anhänger weite Stecken oder gar auf der Autobahn zu fahren, .......
      aber meine Senf muss ich jetzt auch mal dazu geben:

      Generell gilt für für LKW ab 3,5 t auf bundesdeutschen Autobahnen eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h :floete:

      80 km/h sind außerorts (nicht Autobahnen oder "autobahnähnlich" ausgebaute Straßen) für LKW von 3,5 - 7,49 t ebenfalls die zulässige Höchstgeschwindigkeit.
      LKW ab 7,5 t dürfen auf solchen Straßen sogar nur 60 km/h fahren.

      Wenn nun ein LKW-Fahrer meint, eine Gespann, welches mit 80 km/h auf der Autobahn unterwegs ist, überholen zu müssen, dann ist das sein Problem.

      Was ich "gefressen" habe, sind die kilometerlangen Überholmanöver der LKW-Fahrer, wenn sie sich mit einer Geschwindigkeitsdifferenz von 1 oder 2 km/h aneinander "vorbei quälen".


      Gruß
      Helmut

      Mokka, Edition, 1.7 CDTI, EZ: 7/14

      ecoFLEX, Start/Stop, graphit schwarz,
      Elektro- und Winterpaket, Solar Protect, Reserverad Stahl, Quickheat,
      abnehmbare AHK, (Original-)Schmutzfänger vorne und hinten,
      Ladekantenschutz und Einstiegleisten aus Edelstahl ,
      LED Innen- und Kennzeichenbeleuchtung, BMW (Mini) Sportantenne