Fahrwerk eine Katastrophe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • LighthouseMokka schrieb:

    Eine PN ist eine private Nachricht, findest du auf der Startseite oben rechts unter Konversation
    Vielen Dank!

    Trotz meiner Kritik am Fahrwerk, finde ich die Trittbretter sehr stylisch...
    Gibt es dazu einen Thread oder Erfahrungen mit nachträglichem Einbau?
    ""

    Opel Mokka X 1.4 Turbo Ecoflex Start Stop Edition, Bj. 2017, Erstzulassung 2018, Silber, Schiebedach, Rückfahrkamera, Navi, On Star. Armster Mittelarmlehne, Einstiegsleisten, 215/60/17 Reifen, alles super, leider viel zu hartes Fahrwerk.

  • die von mir genannten Fahrwerkshersteller und deren Produkte sind nicht nur einfach härter, sie sind progressiver und schlucken eben die unangenehmen Schläge weg, halten besseren Bodenkontakt, sind aber natürlich fahrstabiler. Es muss ja kein KW V3 sein, aber ein auf das Auto abgestimmtes Fahrwerk kann man sich bestellen. Man muss nur investieren...

    Mokka X 1.4 Innovation (140PS).

  • Hurz schrieb:

    Geoka schrieb:

    Die Sitzhöhe beim W169 ist höher als beim Mokka gewesen... so wird es in technischen Unterlagen behauptet...
    Nein, der Mokka steht ja schon viel höher, meine alte Mutter kommt beim aussteigen kaum mit den Füßen zum Boden, kann dadurch aber bequem einsteigen und wenn sie etwas längere Beine hätte auch aussteigen. Außerdem will ich natürlich keine alte A-Klasse mehr. (wird glaube seit 2014 nicht mehr gebaut) Würde die neue noch in der Bauweise wie W169 gebaut, hätte ich natürlich an einen Mokka nicht im entferntesten gedacht.
    Nochmal: Sitzhöhe bedeutet Oberkante Sitzfläche bis Asphalt +-Sitzhöhenverstellung und da hat der W169 mehr als der Mokka. Da gibt es also nichts wegzudiskutieren oder keinen Grund gar seine Mutter in Anspruch nehmen zu müssen.

    VG Kai

  • Geoka schrieb:

    Hurz schrieb:

    Geoka schrieb:

    Die Sitzhöhe beim W169 ist höher als beim Mokka gewesen... so wird es in technischen Unterlagen behauptet...
    Nein, der Mokka steht ja schon viel höher, meine alte Mutter kommt beim aussteigen kaum mit den Füßen zum Boden, kann dadurch aber bequem einsteigen und wenn sie etwas längere Beine hätte auch aussteigen. Außerdem will ich natürlich keine alte A-Klasse mehr. (wird glaube seit 2014 nicht mehr gebaut) Würde die neue noch in der Bauweise wie W169 gebaut, hätte ich natürlich an einen Mokka nicht im entferntesten gedacht.
    Nochmal: Sitzhöhe bedeutet Oberkante Sitzfläche bis Asphalt +-Sitzhöhenverstellung und da hat der W169 mehr als der Mokka. Da gibt es also nichts wegzudiskutieren oder keinen Grund gar seine Mutter in Anspruch nehmen zu müssen.
    Und wenn schon, das ändert gar nichts!

    Opel Mokka X 1.4 Turbo Ecoflex Start Stop Edition, Bj. 2017, Erstzulassung 2018, Silber, Schiebedach, Rückfahrkamera, Navi, On Star. Armster Mittelarmlehne, Einstiegsleisten, 215/60/17 Reifen, alles super, leider viel zu hartes Fahrwerk.

  • Hurz schrieb:

    .......... Außerdem will ich natürlich keine alte A-Klasse mehr. (wird glaube seit 2014 nicht mehr gebaut) Würde die neue noch in der Bauweise wie W169 gebaut, hätte ich natürlich an einen Mokka nicht im entferntesten gedacht.
    Na, ich denke mal, für ein erstklassiges Fahrwerk kann man doch auch ein nicht mehr so ganz "taufrisches" Modell
    in Kauf nehmen :floete:

    :grin:

    Mokka, Edition, 1.7 CDTI, EZ: 7/14

    ecoFLEX, Start/Stop, graphit schwarz,
    Elektro- und Winterpaket, Solar Protect, Reserverad Stahl, Quickheat,
    abnehmbare AHK, (Original-)Schmutzfänger vorne und hinten,
    Ladekantenschutz und Einstiegleisten aus Edelstahl ,
    LED Innen- und Kennzeichenbeleuchtung, BMW (Mini) Sportantenne
  • Hallo Hurz und Geoka

    Ich habe eure letzten Beiträge entfernt. Weil es soll in diesem Thread nicht in ein großes Streitgespräch ausarten ! Das hat nun garnichts mehr mit dem Thema zu tun !

    Wenn ihr was zu klären habt macht das bitte über Pn !

    Wenn das so weiter geht, schliesse ich den Thread erstmal!

    Wir haben hier auch eine Netiquette die man einhalten sollte!

    Wichtig: Netiquette, Qualität der Inhalte und die Pflege der Gemeinschaft

    Vielen Dank für euer Verständnis!

    Gruß Markus

    Mokka X Innovation 1.4 Benziner,Navi 900,Schiebedach,Keyless,Ledersitze,19 Alu,Premium-Paket,Komfort-Paket.Elektro-Paket,Led-Scheinwerfer,Bmw-Antenne,Led-Innenbeleuchtung und Schalter-Verwalter :auto:
    Vorher Mokka A 1.7Cdti Innovation
  • Jetzt geb auch ich mal meinen bayerischen Senf dazu. Das Mokkafahrwerk ist defenetiv nicht katastrophal, ich hab die letzten 2 Jahre Mokka (Privat), Duster(Firmenfahrzeug) und Tiguan(Kundenfahrzeug) gefahren. Wer mehr Komfort möchte nimmt den VW und zahlt auch dafür oder nimmt die Schiffschaukel Duster (die billiger ist) und weniger Ausstattung. Ich hab meine Bohne mit 42Jahren gekauft und war von der sportlichen Abstimmung überrascht :thumbup: , da ich vorher Calibra Turbo hatte :thumbsup: . Es stimmt das er etwas lauter und holpriger ist, aber dafür liegt er im Gegensatz zum Duster super in der Kurve ( ich fahre immer noch sportlich, was mit dem Mokka geht). Wer zu der Strassenlage des Mokka noch mehr Komfort und Stille möcht kann 10k mehr ausgeben und wird damit mit mehr Komfort belohnt.
    Also lassen wir mal die Kirche im Dorf, der Mokka ist sportlich härter als der Duster und etwas rumpeliger als der VW, darf er auch, da er billiger ist als der VW und mehr Ausstattung hat als der Duster hat.
    Er kann nicht alles, hat aber hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.
    Ich mag meine Bohne,die ich jetzt fast 5 Jahre ohne Probleme habe, da zwischen Calibra und Mokka ein sportliches Modell aus dem VW-Regal war, was in 19 Monaten nur Probleme machte..... 12 Werkstattaufenthalte in 19 Monaten......

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. 8)
    Mokka "Cosmo" 1.7CDTI 4x4, Alles ausser Vollleder, Rückfahrkamera, AGR, AFL+, Spur- u. Bremsassi

  • Hodde schrieb:

    Jetzt geb auch ich mal meinen bayerischen Senf dazu. Das Mokkafahrwerk ist defenetiv nicht katastrophal, ich hab die letzten 2 Jahre Mokka (Privat), Duster(Firmenfahrzeug) und Tiguan(Kundenfahrzeug) gefahren. Wer mehr Komfort möchte nimmt den VW und zahlt auch dafür oder nimmt die Schiffschaukel Duster (die billiger ist) und weniger Ausstattung.
    Er kann nicht alles, hat aber hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.
    Hallo, freut mich natürlich, dass Du zufrieden bist!
    Deinem Beitrag entnehme ich, dass ich von dem Mokka halt nicht mehr Komfort erwarten darf, da er günstig ist, sportlich, sicher usw.
    Ich denke für 18.500 € (Jahreswagen) steht einem auch ein Minimum an Komfort zu, was ich halt nach wie vor vermisse..
    Dass teurere komfortabler sind und billigere weniger Ausstattung haben tröstet mich ein wenig, find ich aber schade und hilft auch nicht weiter.
    Somit bleibe ich dran, oder verkauf ihn wieder.

    Beste Grüße

    Opel Mokka X 1.4 Turbo Ecoflex Start Stop Edition, Bj. 2017, Erstzulassung 2018, Silber, Schiebedach, Rückfahrkamera, Navi, On Star. Armster Mittelarmlehne, Einstiegsleisten, 215/60/17 Reifen, alles super, leider viel zu hartes Fahrwerk.

  • Hurz schrieb:


    ...steht einem auch ein Minimum an Komfort zu, ...
    Ein gewisser Komfort ist doch vorhanden, du tust quasi so, als wenn dies ein Ochsenkarren mit ungefederter Starrachse und Holzrädern wäre und dem kann ich beim besten Willen nicht zustimmen.

    Es gibt etliche besser gefederte Fahrzeuge, aber eben auch eine ganze Reihe, die schlechter sind. Der Mokka liegt irgendwo dazwischen.

    VG Kai

  • Geoka schrieb:

    du tust quasi so, als wenn dies ein Ochsenkarren mit ungefederter Starrachse und Holzrädern wäre..
    Es gibt etliche besser gefederte Fahrzeuge..
    Sorry, aber so kommt mir das Fahrverhalten halt vor. Vielleicht sollte ich mal erwähnen, dass meine Kritik nicht ausschließlich dem Mokka gilt, sondern allen viel zu sportlich ausgelegten SUVs.
    Wäre für mich deshalb interessant zu wissen, welche denn nun besser gefedert sind?

    Die meisten User denken ich will den Mokka schlecht reden, oder nur provozieren. Das stimmt ehrlich nicht. Der Mokka (wohlgemerkt X) den Vorgänger finde ich weniger ansprechend, wäre optimal, wenn er komfortabel wäre.

    BG

    Opel Mokka X 1.4 Turbo Ecoflex Start Stop Edition, Bj. 2017, Erstzulassung 2018, Silber, Schiebedach, Rückfahrkamera, Navi, On Star. Armster Mittelarmlehne, Einstiegsleisten, 215/60/17 Reifen, alles super, leider viel zu hartes Fahrwerk.

  • @'Hurz
    ich verstehe nicht warum Du deine Bohne jetzt verkaufen möchtest(willst).Schreibe doch einfach mal namenhaften Fahrwerkshersteller an und frage nach ob die Dir bei Deinem Problem helfen können oder fahr doch einfach mal in eine Werkstatt die sich auf tieferlegen und so spezialisiert haben. Bevor Du die Bohne verkaufst und einen grossen Verlust einstecken musst .
    Gruß Uwe

    2015, 2016 , 2017 Suhl und 2018,2019 Edersee

    2020 Hohenroda wir kommen!

    Mokka X Ultimate Onyx Schwarz 1.4 .140 PS mit Automatik. Navi 900, 4,2 Zoll Fahrerinfodisplay, Front und Rückfahrkamera , OPC Line Paket und AHK. LED Innen und LED Kennzeichenbeleuchtung .
  • Hurz schrieb:

    Wäre für mich deshalb interessant zu wissen, welche denn nun besser gefedert sind?
    Nach meinem Empfinden Suzuki Vitara, Dacia Duster, Mazda CX3, die anderen die wir uns angesehen haben, Mercedes, Ford, Subaru und Rover schieden schon im Laden, aus anderen Gründen, aus.
    Der Mokka bot das beste Preis-Leistungsverhältnis, darum haben wir den genommen. Der Suzuki wirkte, bei demselben Endpreis, billiger, den Mazda fand ich sehr unbequem und den Dacia (den hätte ich für mich genommen) gab es nicht mit Automatik, die meine Frau aber zwingend wollte.

    Willy

    Mokka X Active, 140PS, Automatik, Schiebedach, Lavarot, Winter Paket, Rentnersitze, AHK, Rückfahrkamera
    Lieferzeit, fast auf den Tag genau 5 Monate

  • Hurz schrieb:

    Hodde schrieb:

    Jetzt geb auch ich mal meinen bayerischen Senf dazu. Das Mokkafahrwerk ist defenetiv nicht katastrophal, ich hab die letzten 2 Jahre Mokka (Privat), Duster(Firmenfahrzeug) und Tiguan(Kundenfahrzeug) gefahren. Wer mehr Komfort möchte nimmt den VW und zahlt auch dafür oder nimmt die Schiffschaukel Duster (die billiger ist) und weniger Ausstattung.
    Er kann nicht alles, hat aber hat ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.
    Hallo, freut mich natürlich, dass Du zufrieden bist!Deinem Beitrag entnehme ich, dass ich von dem Mokka halt nicht mehr Komfort erwarten darf, da er günstig ist, sportlich, sicher usw.
    Ich denke für 18.500 € (Jahreswagen) steht einem auch ein Minimum an Komfort zu, was ich halt nach wie vor vermisse..
    Dass teurere komfortabler sind und billigere weniger Ausstattung haben tröstet mich ein wenig, find ich aber schade und hilft auch nicht weiter.
    Somit bleibe ich dran, oder verkauf ihn wieder.

    Beste Grüße
    Ich sag mal so, er ist nicht der günstigste auf dem Markt, aber für einen deutschen Hersteller wohl doch einer der besten zu dem Preis. Und für deinen Preis hast du wohl eher ein weniger ausgestattetet Modell. Was Motor und Fahrwerk angeht sind die Mokka`s gleich. Man kann auch über den Reifendruck und die Reifengrösse am Komfort einiges machen. Mit den 16" Winterrädern hab ich mehr Komfort als mit den 18". Kommt drauf an was du fährst. Wer die 19" hat wird wohl noch weniger Komfort haben und dann kann man noch im BC einstellen welche Luftdruckeinstelung man fahren will.
    Und solltest du doch über den Verkauf nachdenken, versuch die ausgewählten Wagen an Stellen zu fahren die dich beim Mokka stören.

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. 8)
    Mokka "Cosmo" 1.7CDTI 4x4, Alles ausser Vollleder, Rückfahrkamera, AGR, AFL+, Spur- u. Bremsassi

  • Wegen dem vernünftigen Preis-/Leistungsverhältnis bin ich beim Mokka gelandet. Hätte ich weniger gewollt/benötigt, wäre es ein Duster oder Lada Niva oder eine Ente bzw. R4 geworden. Hätte ich mehr Geld (und damit auch noch mehr für Komfort) ausgeben wollen, dann wäre eher ein Tiguan, Porsche Macdam, Land Rover Evoque oder ähnliches geworden.

    Da der Mokka aber meine Alltagshure zum Kilometer abreißen (bis zu 30tkm/anno) ist, waren gewisse Mindestansprüche bei möglichst geringen Preis/Kosten zu erfüllen und dafür ist der Mokka für mich ideal. Alle anderen Fahrzeuge wären bei vergleichbaren Komfort gebraucht nicht auf dem Markt verfügbar gewesen oder hätten gleich 5t€ mehr kosten sollen. Meine anderen Fahrzeuge sind mir zu schade und zu teuer, um damit nur Kilometer bis zur Arbeit abzuspulen.

    Für mich passt also bei Mokka alles zusammen, auch der Komfort insgesamt. Allerdings bewege ich meist auf gut ausgebauten Straßen. Wer natürlich den ganzen Tag nur Kopfsteinplaster fährt, bekäme in jedem anderen Auto dieser Preisklasse ebenfalls Kopfschmerzen durchs Dröhnen und Bandscheibenprobleme. Ließe sich natürlich auch mit dem passendem Auto vermeiden, da sind wir aber gleich in erheblich höheren Sphären...

    VG Kai