"Lagergeräusche?" nach Reifenwechsel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "Lagergeräusche?" nach Reifenwechsel

      Hallo zusammen,
      seit dem ich dem Mokka die Winterreifen auf Stahlfelge angezogen habe, habe ich ein eigenartiges geschwindigkeitsabhängiges Geräusch aus dem Bereich der Vorderachse. Es ist sicher nicht Drehzahlabhängig, kommt also nicht vom Motor sondern muss vom Fahrwerk im weitesten Sinne kommen.

      Ich hoffe, dass ich die Radlager zurecht ausschließen kann, der Mokka hat noch keine 70.000 auf der Uhr.

      Es hört sich aber irgendwie so ähnlich an.

      Eigenartig ist, dass es erst mit der Winterbereifung kam.
      Das "normale" lautere Fahrgeräusch der Winterreifen im Vergleich zu den Sommerreifen ist es auch nicht.

      Die Winterreifen wurden auf Opel-Felge gebraucht gekauft und sehen alle in Ordnung aus - nichts mit Sägezahn oder so. zu erkennen.
      Da ich ursprünglich dachte, es käme irgendwo von vorne habe ich erst mal nur vorne die Sommerräder wieder drauf gemacht.
      Das mochte der Allrad nicht und hat sich ausgeschaltet.
      Also habe ich hinten auch die Sommerräder wieder drauf gemacht in der Hoffnung, dass das Geräusch weg ist - leider Fehlanzeige.

      Liegt es an den verschiedenen Reigengrößen, dass (s)ich da irgendwas wegen dem Allrad einstellen muss?

      Winter (eingetragen): 195/70 R16
      Sommer (beim Kauf drauf):215/55 R18

      Reifendrucksensoren hat der Mokka noch nicht.

      Ich bin ich für jeden Tipp dankbar.


      Viele Grüße

      Martin

      ""
    • Vielleicht:

      Nach Entlastung der Achsen die Achswellen? Kam schon mal vor. Werkstatt mal aufsuchen.

      Grüße aus dem Norden
      Dr. Joe´S


      ACTIVE, 5-Türer, 1.4 Turbo, 103 kW (140 PS), Automatik, Licht Grau

      2017 Treffen in Suhl waren wir dabei!
      2018 Treffen am Edersee waren wir dabei!
      2019 Treffen am Edersee waren wir dabei!
    • Hallo Joes,
      was soll da "kaputt" gehen, wenn die eine der beiden Antribsachsen entlastet wird - nacheinander an der vier Rädern?
      Vorne habe ich an dem massiven Block mit dem Rangierwagenheber angehoben, der kurz hinter dem Vorderrad ist, hinten (eher fast mittig) an dem dicken Träger unterhalb der hinteren Türe.

      Hallo Markus,
      ne da ist von einem sporadischen wummern die Rede. Ich hoffe / glaube, das ist was anderes.
      Bei uns ist es ein kontinuierliches geschwindigkeitsabhängiges Geräusch.
      Wenn ich während der Fahrt Gas wegnehme udn Kupplung trete ist das Geräusch unverändert da.

      Es hört sich fast an wie ein Schaden am Radlager.
      Nur kenne ich es da eher so, dass das Geräusch zuerst nur in Kurven ist.

      Gruß

      Martin

    • Ich kam darauf,weil wir vor kurzen den Defekt mit der Kadanwelle bei ungefähr der gleichen Kilometerleistung in einem anderen Beitrag beim Allrad hatten.Jeder beschreibt oder vernimmt das Geräusch ja auch anders.
      Die Radlager kann man wie Du es schon sagst auch nicht ausschließen.Das seltsame ist ja,das es direkt nach dem Reifenwechsel aufgetreten ist!

      Gruß Markus

      Mokka Innovation 1.7 Cdti Graphit Schwarz,Leder ,Schiebedach,19 Alu,Navi 950,Xenon,Led Innen und Kennzeichenbeleuchtung,Bmw-Kurzstabantenne,Edelstahl-Ladekantenschutz,Premium-Paket,Winter-Paket :auto:
    • Noch eine Idee: Falsche Radmuttern? Müsste dann aber weg sein wenn die alten Räder wieder drauf sind.
      Fahr mal zum FOH der nimmt das Auto auf die Bühne und schaut was es ist.
      Alles andere ist "Rate mal mit Rosenthal"

      Grüße aus dem Norden
      Dr. Joe´S


      ACTIVE, 5-Türer, 1.4 Turbo, 103 kW (140 PS), Automatik, Licht Grau

      2017 Treffen in Suhl waren wir dabei!
      2018 Treffen am Edersee waren wir dabei!
      2019 Treffen am Edersee waren wir dabei!
    • Danke für die weiteren Tipps:
      Habe gerade die Winterreifen wieder drauf gemacht und dabei auch die Räder mal gedreht.
      Sie drehen sich zwar recht schwer (im Vergleich zum Astra G mit Automatik und "nur" Frontantrieb) aber ohne Geräusche.
      Die einzigen Geräusche, die ich höre, kommen von den Bremsen.
      Die schließe ich aber auch aus, weil sich das Geräusch dann beim Bremsen während der Fahrt verändern müsste.
      Das wäre auch nicht so gleichmäßig.

      Falsche Radmuttern?
      Falsche Radschrauben kenne ich, dann kommen die Schrauben hinten durch und irgendwo an.
      Aber der Mokka hat ja Bolzen, die aus der Bremsscheibe kommen.
      Außerdem hätte dann das Geräusch ja wieder weg sein müssen, als ich die Sommerräder wieder drauf hatte.

      Meine Frau fährt heute mal zum FOH für eine Probefahrt.
      Mal sehen, was die sagen....



      Off-Topic: Beim Räderwechsel heute ist mir aufgefallen, dass man die Handbremse seeeeehr weit hochziehen muss, damit sie Wirkung zeigt.
      Stellt die sich nicht selber ein?


      Viele Grüße

      Martin

    • So ganz würde ich jetzt die Bremse auch nicht ausschließen.Es ist schon öfter vorgekommen das sich eine Bremsbacke sich nicht komplett gelöst hat.Deswegen war bei mir auch vor kurzem der innere Bremsklotz Beifahrerseite hinüber.
      Ist natürlich alles Spekulation,ohne das Geräusch live gehört zu haben.Bin mal gespannt was der Foh sagt.

      Gruß Markus

      Mokka Innovation 1.7 Cdti Graphit Schwarz,Leder ,Schiebedach,19 Alu,Navi 950,Xenon,Led Innen und Kennzeichenbeleuchtung,Bmw-Kurzstabantenne,Edelstahl-Ladekantenschutz,Premium-Paket,Winter-Paket :auto:
    • Wie alt sind die Winterreifen?

      Vielleicht zu alt - und ausgehärtet.

      Munter bleiben. 8o

      Bestellt am 09.06.2016 - Übergabe 04.11.16
      Opel Mokka X, INNOVATION,1.4 ECOTEC Direct Injection Turbo ecoFLEX, 112 kW (152 PS) Start/Stop, Automatik,Allradantrieb, Farbe Safran Orange 8o
      Einstein Bohne X1
      Mokka X - rechtes Fach im Kofferraum umgebaut
      Intellilink 900 - Bose Soundsystem - Klangeinstellungen
      spritmonitor.de/de/detailansicht/805518.html

    • Der Monteur des FOH konnte nichts verdächtiges hören - und hat auch / doch auf die Bremsen getippt.
      Da ich eben gesehen habe, das die Beläge schon recht weit unten sind werde ich diese im Frühjahr (wenn es bis dahin nicht schlimmer wird) mal wechseln und dabei alles gründlich säubern.

      Die Winterreifen "quietschen" nicht, weil sie zu alt sind.
      Mit den Sommerreifen, die ich ja nochmal für ein paar Tage draufgemacht habe, war das Geräusch ja auch zu hören.

      Danke allen für Eure Tipps

      Von mir aus kann der Thread geschlossen werden.

    • Hallo,
      ich muss das Thema leider nochmal hochholen - wurde ja zum Glück noch nicht geschlossen :) .
      Da die Geräusche (subjektiv) lauter wurden, waren wir kurz vor Weihnachten nochmal beim wirklich hilfsbereiten FOH zur Probefahrt.
      Diesmal war das Geräusch dann auch für den Mitarbeiter zu hören, und er bot uns an, den Wagen mal auf die Bühne zu nehmen.

      Das war heute:
      Ergebnis: Irgendetwas am/im Getriebe macht Geräusche.
      Das Getriebeöl wurde abgelassen und auf Metallabrieb untersucht - ohne Befund.
      Es war auch genug Öl enthalten.
      Der Schaden wurde an die Gebrauchtwagen-Garantie gemeldet, die aber meinen: Bloße Geräusche sind kein Schaden. Wir benötigen Fotos, die einen Schaden belegen (z.B. Abrieb).
      Es ist aber kein Abrieb vorhanden.

      Also kam das ursprüngliche Öl wieder rein.

      Was kann das sein ... nach nur 70.000 km?

      Kennt jemand hier im Forum Probleme mit den 6-Gang-Getrieben (Baujahr 2013)?

      Auf der 5 km langen Heimfahrt dann ..... keine ungewöhnlichen Geräusche mehr zu hören.
      Bein Reifenwechsel habe ich jede "Ecke" einzeln angehoben - jetzt wurde der Wagen auf der Bühne angehoben und damit das gesamte Fahrwerk entlastet.
      Kann es damit zusammenhängen?

      Ich bin Ratlos.

      Viele Grüße

    • Hallo Martin
      Nein so schnell werden Threads nicht geschlossen.Andere User können das Problem ja auch bekommen oder es gibt irgendwann eine Lösung des Problems.

      Was ja leider bei Dir noch nicht der Fall ist.Ich hatte mal einen Getriebeschaden bei einem anderen Wagen und da war immer ein Geräusch bei einer bestimmten Geschwindigkeit(Zwischen 60-70Km)Erst war es ein leises Gejaule was dann mit der Zeit immer lauter wurde.
      Kann ich mir bei Dir aber nicht direkt vorstellen.

      Da dein Geräusch ja bei der Heimfahrt nicht aufgetreten ist es ja möglich das es vom Fahrwerk gekommen ist.

      Falls es wieder vorkommt,habe ich hier mal einen älteren Link aus der Autobild der Geräusche beschreibt und ihre möglichen Ursachen.
      Das könnte schon mal beim Ausschlußverfahren helfen.

      Vieleicht ist es erstmal eine kleine Vorhilfe.

      Geräusche!

      Gruß Markus

      Mokka Innovation 1.7 Cdti Graphit Schwarz,Leder ,Schiebedach,19 Alu,Navi 950,Xenon,Led Innen und Kennzeichenbeleuchtung,Bmw-Kurzstabantenne,Edelstahl-Ladekantenschutz,Premium-Paket,Winter-Paket :auto:
    • In der Hoffnung, doch noch ein paar Informationen zu finden / Berichte über ähnliche Probleme:
      Wie ich jetzt rausgefunden habe, hat der Wagen wohl das M32-6-Gang-Getriebe vergebaut, und da soll et tatsächlich Probleme mit Lagergeräuschen geben.
      Für Vectra-C, Astra-H Signum, Corsa-D, Zafira-B gibt es da wohl die Feldabhilfe 2021.
      Das liest sich nicht gut :(
      In der Feldabhilfe steht der Mokka nicht erwähnt.
      Ich werde mich wieder melden ......