Innenverkleidung Heckklappe entfernen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Innenverkleidung Heckklappe entfernen

      Hallo Mokkafreunde,

      nun hat es mich nach 3,5 Jahren auch erwischt. Seit einigen Tagen lässt sich meine Heckklappe
      nur noch nach mehrmaligem drücken des Tasters öffnen.
      Bevor ich zum FOH gehe möchte gerne selber nachsehen ob ich da was machen kann.
      Habe über die Suchfunktion gesucht aber keine Tipps zum Entfernen der Verkleidung
      gefunden. Lediglich die Aussage das die Bolzen der Abdeckungsaufhängung mit Sicherheit abbrechen.

      Kann mir bitte jemand beschreiben wie ich die Innenverkleidung der Heckklappe möglichst
      beschädigungsfrei abbauen und auch wieder einbauen kann.
      Das die Klipse abbrechen und erneuert werden müssen davon gehe ich mal aus.

      Herzlichen Dank für eure Hilfe. :ver:

      Gruß aus dem Süden
      Manfred

      ""
      MOKKA-Treffen 2017, 2016, 2015 in Suhl: :thumbsup:
      Regionale Treffen:
      2016 Ingolstadt # 9-
      2017 Odenwald # 11-2017 München # 12-2017 Nördlingen #
      04-2018 Bettenfeld # 09-2018 Volkach(Mainschleife) #
    • Hallo Manne
      Schaue mal hier nach deinem Problem.Ulli hat das vorne sehr schön erklärt.Das könnte schon mal eine erste Hilfe sein :)

      Zusätzliche Kofferraumbeleuchtung in die Heckklappe eingebaut

      Gruß Markus

      Mokka Innovation 1.7 Cdti Graphit Schwarz,Leder ,Schiebedach,19 Alu,Navi 950,Xenon,Led Innen und Kennzeichenbeleuchtung,Bmw-Kurzstabantenne,Edelstahl-Ladekantenschutz,Premium-Paket,Winter-Paket :auto:
    • Manne schrieb:

      Kann mir bitte jemand beschreiben wie ich die Innenverkleidung der Heckklappe möglichst
      beschädigungsfrei abbauen und auch wieder einbauen kann.
      Moin Manne,
      eigentlich brauchst du sie nur vorsichtig abziehen, geht teilweise etwas schwer. Alle 4 Teile sind nur eingeklipst.
      Wichtig ist, für das große untere Teil, vorher den Griff zum Zuziehen entfernen. Ist auch nur eingeklipst.
      Die beiden Nupsis für die Bänder der Hutablage werden dir wohl leider abbrechen.
      Wie Markus schon schrieb H I E R der Link wo ich schon alles einmal beschrieben habe.

      Gruß
      Ulli
      __________________________________________________________________________

      Alles was ihr über meine MOKKAs wissen wollt........................

      Linux, dass einzig wahre Betriebssystem :thumbup:
    • Hallo Markus, Hallo Ulli,

      danke euch für die schnelle Antwort. Werde es die nächsten Tage mal
      angehen und dann berichten.

      Sag mal Ulli, die Noppsis für die Ablagebänder sind die geschraubt
      oder gesteckt. Du schreibst das du das Gewinde von M4 auf M5
      aufbohren musstest.
      Wenn die geschraubt sind sollte man sie doch aufdrehen können.
      Ausser die "Lumpen" bei Opel haben absichtlich Linksgewinde
      geschnitten. X(

      Gruß
      Manfred

      MOKKA-Treffen 2017, 2016, 2015 in Suhl: :thumbsup:
      Regionale Treffen:
      2016 Ingolstadt # 9-
      2017 Odenwald # 11-2017 München # 12-2017 Nördlingen #
      04-2018 Bettenfeld # 09-2018 Volkach(Mainschleife) #
    • Manne schrieb:

      Sag mal Ulli, die Noppsis für die Ablagebänder sind die geschraubt
      oder gesteckt. Du schreibst das du das Gewinde von M4 auf M5
      aufbohren musstest.
      Moin Manne,
      die original Nupsis sind gesteckt. Ich habe in die Löcher dann Gewindehülsen eingepresst damit man ein Gewinde hat und man so flexibeler ist.
      Habe ich, glaube auch, in meinem ersten Bericht so geschrieben.

      Gruß aus Potsdam
      Ulli
      __________________________________________________________________________

      Alles was ihr über meine MOKKAs wissen wollt........................

      Linux, dass einzig wahre Betriebssystem :thumbup:
    • Moin Ulli,

      so habe ich das auch gelesen, nur die Aussage du hast das Gewinde
      von 4 auf 5 mm geändert hat mich denken lasse die Nupsis seien
      geschraubt.

      Habe heute neue Erkenntnisse gewonnen. Da ich ja wie geschrieben
      mehrmals den Taster zum öffnen betätigen muss und dieser auch
      fleißig klickklack macht habe ich vermutet das der Schließhaken
      nicht ganz öffnet.
      Habe dann mal vor dem Taster betätigen mit der anderen Hand
      die Heckklappe über dem Öffnungsgriff gegen die Dichtung
      (also ZU) gedrückt und siehe da die Verriegelung ging beim
      ersten mal auf.
      Werde nun die Anschlagpuffer eine 1/4 Umdrehung eindrehen
      damit nich so viel Spannung auf der Dichtung anliegt.
      Mal schauen ob das funzt.
      Melde mich.......

      Manfred

      MOKKA-Treffen 2017, 2016, 2015 in Suhl: :thumbsup:
      Regionale Treffen:
      2016 Ingolstadt # 9-
      2017 Odenwald # 11-2017 München # 12-2017 Nördlingen #
      04-2018 Bettenfeld # 09-2018 Volkach(Mainschleife) #