Spurverbreiterungen Mokka

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spurverbreiterungen Mokka

      Hallo!
      Ich wollte euch mal fragen ,ob sich jemand schon mal Gedanken über Spurverbreiterungen beim Mokka gemacht hat?
      Besseres Fahrverhalten und Straßenlage?
      Bessere Optik?
      Was meint ihr den dazu? ?(
      Also bis den,gruß Jörg :peace:

      ""
    • Hab ich auch schon drand gedacht, wollt aber erstmal ein bisschen schauen was es wo so gibt... :rolleyes::D

      Gruß Jörg :D:thumbsup:

      Liebe Grüße
      Jörg

      Wir haben einen kleinen schwarzen Mokka - Edition..
      Farbe - Karbonschwarz J:Graphitschwarz
      Motor - 1.6 l EcoFlex kW:85 PS:115
      Getriebe - TRANS-MAN 5-SPEED D16 M/CR
      Polster - -TRIM CLOTH-JET BLACK & JET BL.
      Pakete - Winter-Paket, Sicht-Paket, Solar Protect®-Wärmeschutzverglasung
    • Hi Dieter
      Ich dachte da ehr an die Optik, so das er noch breiter wirkt... :rolleyes:

      Liebe Grüße
      Jörg

      Wir haben einen kleinen schwarzen Mokka - Edition..
      Farbe - Karbonschwarz J:Graphitschwarz
      Motor - 1.6 l EcoFlex kW:85 PS:115
      Getriebe - TRANS-MAN 5-SPEED D16 M/CR
      Polster - -TRIM CLOTH-JET BLACK & JET BL.
      Pakete - Winter-Paket, Sicht-Paket, Solar Protect®-Wärmeschutzverglasung
    • Ich habe dich schon verstanden, aber der Mokka sieht doch schon breit aus. Ok, ich bin aus dem Alter raus, ich brauche so etwas nicht, wie gesagt, er läuft auch so schön in den Kurven.

      Bestellt am 6.10.2012.
      Farbe innen und aussen in braun. Diesel 130 PS Automatic, Vollausstattung, Navi, Kamera vorne u. hinten, Schiebedach, Winterpaket. incl Anhängerkupplung.

      Er ist da. Ankunft am 3.4.2013

    • Eher was für Sportwagen

      Ich hatte mal H&R Spurplatten aus Alu auf meinem Astra QP. 40mm auf der Hinterachse. War schon echt cool. Haben nur leider nicht so lange gehalten. Die eine hatte nach nur 30.000km ein Riss :cursing: .

      Aber beim Mokka würde ich sie nicht noch einmal verbauen.

      Innovation, 1.7CDTI, Espressobraun, 6 Gang-Schaltgetriebe, Lederausstattung Kaffee-Braun, Anhängerzugvorrichtung, Navi-Paket, Quikheat, Reserverad, Schiebedach, Premium-Paket-Leder, Duplex Auspuffanlage 4 x 70x85mm, gelochte Zimmermann Sportbremsanlage

    • MOKKA SEIDENGRAU schrieb:

      Hallo!
      Ich wollte euch mal fragen ,ob sich jemand schon mal Gedanken über Spurverbreiterungen beim Mokka gemacht hat?
      Besseres Fahrverhalten und Straßenlage?
      Bessere Optik?
      Was meint ihr den dazu? ?(
      Also bis den,gruß Jörg :peace:
      HALLO!
      Denk nicht daran, die 18er 225 Reifen sind an der Kante der Kotflügel und noch im
      Toleranzbereich, außerdem warum das Auto verschandeln, will ich mit einer
      Verbreiterung schneller wirken. Die Straßenlage ist sowieso super und es soll kein Rennwagen werden.

      Aber was soll´s, jeder kann mit seiner Bohne (ob Leasing, auf Raten oder Bar bezahlt) machen was er will.

      Recht liebe Grüße aus Österreich und ein fröhliches WAU WAU :winkekke:
      von CÄSAR und unserem MOKKA COSMO (Innovation in DE) 1,7 CDTI ECODEC 4x4 Allrad
      in Graphitschwarz
      [Blockierte Grafik: http://www.gif-paradies.de/gifs/flaggen-der-welt/oesterreich/oesterreich_0004.gif]
    • @Matze72

      215er sind ab Werk auf den 18 Zoll Alus, egal ob in Deutschland, Österreich oder sonst wo.

      Habe mich mal bei H&R , Eibach erkundigt zwecks Spurverbreiterungen 40mm pro Achse, also pro Seite dann 20mm.

      Problem könnte sein das die mitgelieferten Muttern oder die original Radbolzen über die Verbreiterung heraus ragen.
      Haben die Felgen dann keine Aussparung wo die Radbolzen / Muttern drin verschwinden, würde die Felge auf diesen aufliegen und nicht wie es sein soll komplett auf der Spurverbreiterung.
      Dann müßten die Radbolzen gekürzt werden was wiederum ein Nachteil ist wenn man die Verbreiterungen nicht mehr fahren möchte.
      Da dann die Radbolzen zu kurz wären für die( sichere ) Befestigung der Felge, so müßte man die Radbolzen wieder erneuern auf die originalen Radbolzen so wie das Auto das Werk verlassen hat.

      Wenn man das nicht möchte wäre die einzigste Möglichkeit Verbreiterungen zu nehmen in 60mm pro Achse ( 30mm pro Seite ), dann hat man aber das Problem das die Felgen / Reifen über den Kotflügelrand heraus stehen was der TÜV wie wir alle hoffentlich wissen nicht abnimmt.
      Dann müßte man noch Kotflügelverbreiterungen anbringen und sonstige Arbeiten machen lassen z.B. der Radfreigängigkeit damit das Rad / die Räder nicht an den Kotflügel kommen beim einfedern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Gruppe-B Fan () aus folgendem Grund: Nachtrag

    • Hat sich mittlerweile jemand Spurverbreiterungen gekauft ?
      Wenn ja, welche Breite und muß man die original Radbolzen wirklich kürzen ?

      Oder hat einer schon mal nachgeschaut ob die original Alus Aussparungen / Gießtaschen haben damit die Felgen an der Spurverbreiterung richtig anliegen und die Radbolzen nicht gekürzt werden müssen.

    • Die Zeit wird zeigen das die 215 Serienschluffen die Vorderachse kpl. an die Grenzen bringt . Diese Fahrwerksteile sind ein SammelsuriumCors/Astra/Insignia. Und mit Sicherheit in Sachen Standzeit nicht für diese Dimensionen entwickelt.1. Die Breite 2. das Verhätniss hier 55 d.h. mehr Luftdruck = Schläge gehen ungefiltert auf die VA da der Reifen an sich keine Federwirkung mehr aufbringt.( Druck im eco 2,7 bar da bricht der Stahl- das Blech wird weich) :thumbdown: Die SUV Reifenklassiker haben des halb /70 querschnitt.- ist technisch besser sieht halt nur nicht so toll aus.

      Einziger Vorteil der 225 da ist die Reifenauswahl größer

      Wie ne VA im Zeitraffer bei Breitreifen dahingeht beweist BMW seit Jahrzehnten bei den ÜBERGRÖSSEN.

      Mein Tipp 225 + 60 mm und alle 2 Tkm ne kpl. Vorderavches incl. Lenkung beim FOH, so kommt Opel durch die Krise-

      Ach ja vegesst nicht das Chiptunig und aller 20Tkmneuen Turbo+ Zyl.kopf.

      Immer daran denken in der heutigen Zeit des allgemeinen Kostendrucks , kann sich kein Herstekller mehr leisten großartige Sicherheitsreserven egal wo zu verbauen.

      Böse Zungen reden sogar von Sollbruchteilen, auch das in den Lastenheften der Entwickler Grenzlaufzeiten definiert sind aber nicht min. sonder max.-Werte.

      Was wollt icihr da noch tunen. Kuckt eiuch doch mal die Türscharniere an das ist der absolute "Billigblechbau") bin gespannt wann die ersten Türhänger in Forum auftauchen.

      Ich will hier nicht den Mokka miesmachen da sind alle Hersteller auf dem gleichen Trip. Begründung Geweichtsersparnis ( Umwelt). Mein Vorschlag dazu . Diese unsinnige Start/Stop Geschichte weglassen kämen alleine beim Mokka ca. 20 kg. zusammen.

    • Matze72 schrieb:

      225er ????

      Ich habe 215er drauf, ist das in Österreich anderst?


      Gruß Matthias
      HALLO!
      Ich hab mich verschrieben, es sind 215 er auf 18 Zoll, sorry!
      Recht liebe Grüße aus Österreich und ein fröhliches WAU WAU :winkekke:
      von CÄSAR und unserem MOKKA COSMO (Innovation in DE) 1,7 CDTI ECODEC 4x4 Allrad
      in Graphitschwarz
      [Blockierte Grafik: http://www.gif-paradies.de/gifs/flaggen-der-welt/oesterreich/oesterreich_0004.gif]
    • Gruppe-B Fan schrieb:

      Hat sich mittlerweile jemand Spurverbreiterungen gekauft ?
      Wenn ja, welche Breite und muß man die original Radbolzen wirklich kürzen ?

      Oder hat einer schon mal nachgeschaut ob die original Alus Aussparungen / Gießtaschen haben damit die Felgen an der Spurverbreiterung richtig anliegen und die Radbolzen nicht gekürzt werden müssen.





      Solange Du org.Felgen fährst brauchst die Bolzen nicht kürzen(ab 20 mm bei den 15ner Platten schon),die haben alle diese Sacklöcher.

      Mit Nachrüstfelgen sieht das ganze schon anderst aus. Hier müssen die Bolzen gekürzt werden(allerdings nur die ersten 5 mm die ohnehin kein Gewinde haben).

      Daher empfehle ich hier die Eibach Pro Spacer da werden die Radbolzen gegen längere getauscht,was allerdings ein wenig technisches Verständnis und handwerkliches Können voraussetzt.

      Gruß Kalle

      Das Leben ist zu kurz um langweilige Autos zu fahren!

    • hallo,

      bei der dunkleren originalfelge innovation 215/55 r18 habe ich 15er distanzscheiben hinten von h&r drauf, hier muß nix gekürzt werden; beim winterradsatz mit nachrüstalus 195/70 r16 habe ich hinten 25er distanzscheiben von h&r;
      wollte eigentlich 25er für hinten u. 15er für vorne; bei 25er hinten auf r18 original-felge schaut das rad, gesetzlich in italien nicht konform, über den radkasten hinaus; fürn r16er-winterradsatz werde ich wohl die bolzen vorne kürzen u. dies so machen!
      gruß ath

      Dateien

      Opel Mokka CDTI 4x4 Cosmo, Cremeweiß, Navi 600; AGR-Sitze; Reserverad; Friedrich Duplex-Auspuffanlage 90x120; Winterreifen Alu-Satz 195/70R16; Distanzscheiben H&R 15 bzw. 25 cm; Gummi-Kofferraumwanne; bestellt Anfang Dez. 2012; Übergabe Ende März 2013 beim Opel-Händler Auto Reibmayr in Kufstein (Aut)

    • Ich hab vorn und hinten 20er platten von H&R drauf gemacht. Reifen schliessen nun fast mit den Kotflügelkanten ab und der Tüv hat auch seinen Segen gegeben. Laut Gutachten müsste man bei 215/55 18 eine zusätzliche Radabdeckung von ca 10mm anbringen, bzw die originale weiter ausstellen. Hat aber auch ohne geklappt(kommt auf den Prüfer an). Radbolzen muss man keine kürzen die Bolzen verschwinden in den Giesstaschen.

      Dateien
      • H&R 20mm.JPG

        (74,12 kB, 430 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • H&R vorn.JPG

        (112,11 kB, 482 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • H&R hinten.JPG

        (87,23 kB, 469 mal heruntergeladen, zuletzt: )