Leitung durch Spritzwand verlegen (230V-Heizung einbauen)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leitung durch Spritzwand verlegen (230V-Heizung einbauen)

      Hallo,
      ich hatte die Frage schon einmal in einem anderen Beitrag (Standheizung) gestellt. Vielleicht ist es aber auch einen eigenen Beitrag wert.

      Gibt es in der Spritzwand schon fertige Löcher, durch die man Leitungen vom Motorraum in den Innenraum ziehen kann. Schön wäre auf der Beifahrerseite.

      Es gibt hier ja schon einige Mitglieder, die die Handschuhfächer ausgebaut haben. Ist Euch da evtl. schon eine Bohrung aufgefallen? Ich möchte ungern ein neues Loch bohren.

      Der Hintergrund ist der, dass ich mir eine elektrische Innenheizung (230V) zugelegt habe (müßte die Tage kommen). Hier für muß vom Motorraum die Leitung zum Zusatzlüfter verlegt werden. So machen das unsere lieben Nachbarn in Skandinavien auch. Ich finde es nicht schlecht.

      Wäre schön, wenn ich hier ein paar Infos bekomme, und keine Meinungen ob gut oder schlecht......

      .

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Helg-Adm () aus folgendem Grund: Tags erweitert

    • Mußt du an der Spritzwand suchen wo Leitungen, Kabel durchgehen.
      Diese werden ja durch eine Gummimuffe geführt die dann die Bohrungen abdichten die werksseitig vorhanden sind.

      Die Suche kann sich ggf. etwas schwierig gestalten da die Gummimuffen eventuell unter Dämmung versteckt sind.
      Deshalb auch mal unter das Armaturenbrett schauen, wenn du Glück hast findest / siehst du da so eine Gummimuffe.
      Aber auch da muss man manchmal Akrobatische Verrenkungen machen um da unter dem Armaturenbrett was zu finden.
      Da und vorhanden sind solche Gummimuffen aber auf alle Fälle.

    • Hallo,

      ich habe das noch nie beim Mokka gemacht, jedoch beim Corsa. Ich vermute stark, dass dort nicht sehr große Unterschiede herrschen.

      Wie mein Vorredner schon erwähnt hat, gibt es eine Muffe, die aus Gummi besteht. Beim Corsa befindet sich diese muffe auf der rechten Seite (sollte beim Mokka aber genauso sein, da der Sicherungskasten auch rechts ist), wenn ich direkt vor meinem Auto stehe.

      Um die Muffe problemlos zu erreichen, muss das Wischergestänge, sowie die Verkleidung komplett demontiert werden. Sollte bein Mokka eine Sache von wenigen Minuten sein. Falls das Gestänge klemmen sollte, dann nehm ein bisschen WD-40 und zieh das Gestänge nach oben. Bitte keine seitlichen Bewegungen, sonst Zerstörst du das feine Raster der Schraube!!!!

      Sollte sich die Muffe auf der rechten Seite befinden, dann einfach die Lichtschalterverkleidung abnehmen. Beim Corsa befindet sich das BCM hinter dem Lichtschalter.
      Alle Stecker ziehen, das BCM vorsichtig entfernen und schon sollte man die Muffe sehen :thumbsup:
      Zum Schluss nochmal schön mit Dichtmasse an die Muffe unf fertig.

      (Falls es beim Mokka genauso sein sollte, dann würde ich vor den Arbeiten zur Sicherheit die Batterie abklemmen.)

    • Erst einmal vielen dank für den Hinweis
      aber das scheint mir doch ziemlich aufwendig und die Gefahr etwas kaputt zu machen ist doch recht hoch denke ich.

      Fahrerseite ist leider auch nicht so das Pralle, ich denke, da ist die Zuleitung nicht lang genug. Die Einspeisung soll nämlich vorne Rechts in die Stoßstange montiert werden und die Zusatzheitzung beim Beifahrersitz. Ich glaube, ich werde doch einmal die Handschuhfächer ausbauen und mal gucken was sich sich dahinter machen lässt. Evtl. doch `n neues Loch bohren, hmmm??

      Im Zweifelsfall der Bosch-Car-Service..... :whistling:

      .

    • Das mit einem Loch selber bohren kannst du natürlich auch machen.
      Fahr einfach mal zu deinem OH oder sonst einem Händler, die haben in der Regel immer Kartons / Kisten wo die so Kleinteile aufbewahren die bei Arbeiten übrig geblieben.
      Dort solltest du eine Gummimuffe bekommen.
      Dann mit der Schieblehre / Meßschieber den Durchmesser messen der später im Blech klemmt.
      So weißt du genau wie groß das Loch sein muss welches du bohren mußt damit die Muffe hundert % richtig sitzt und abdichtet.

    • Also vorgefertigte Durchlässe sollten reichlich vorhanden sein. Ich gehe man davon aus, dass man die Spritzwand sowohl für Links- als auch Rechtslenker verbaut und dafür nur unterschiedliche Öffnung frei lässt oder per Gummi-Muffe schließt. Hinterm Handschuhfach habe ich ehrlich gesagt keine Öffnungen gesehen, was allerdings auch daran liegt, dass sich dahinter das Gebläse der Lüftung und der Innenraum-Filter befinden. In jedes Winkelchen habe ich da bei meinen Basteleien allerdings noch nicht geschaut. Mag gut sein, dass sich da noch eine Öffnung findet.

      Mokka 1.7 CDTi 4x4 INNOVATION | Argon Silber Metallic
      Premium-Paket | Navi 950 IntelliLink | Front- & Rückfahrkamera | TPMS | MJ 2014
      [Blockierte Grafik: http://www.wiesbaden112.de/rettungsgasse/wp-content/uploads/2014/08/Rettungsgasse-banner-_-strich-weg1-300x90.jpg]
    • Hallo,

      versteht mich bitte nicht falsch, aber warum sollen da reichlich Zugänge sein ?(
      Was für Kabel muss man denn in den Innenraum ziehn. Klar sind es einige, aber die werden in einem Strang durch eine Muffe gezogen.
      Es hat schon seine Gründe warum nur eine Muffe verbaut wurde. Wenn man sich die Muffe nur mal anschaut, sieht man schon eine Schräglage der Muffe und das aus ganz bestimmten Gründen, nämlich Wassereintritt. Sollte es hier zu einer Undichtigkeit kommen, dann auch mit aller wahrscheinlichkeit zum worst case scenario...

      Deswegen mein Rat an dich. Angenommen du hast ein Kabel 4mm² Querschnitt, dann sind wir bei ca. 2,25mm Durchmesser, nimmst dir ein 0,5er Bohrer und bohrst am besten im oberen Teil der Muffe. Mit etwas drücken und schieben sitzt das Kabel danach fast zu 100% Dicht drin. Wie schon erwähnt, zusätzlich Dichtmasse ist nichts schlechtes.

      Dein Vorhaben mit dem Loch in das Blech bohren ist natürlich auch möglich, jedoch hätte ich davor etwas respekt. Hierbei musst du dich zusätzlich um den Korrosionsschutz kümmern und natürlich um die Dichtigkeit. Weiterhin stellt sich noch die Frage, ob das so einfach geht und ob man die Kabel auch so verlegen kann.

      Hätten wir hier ein alten Twingo im Gespräch, denn hät ich dir bedenkenlos mein Go gegeben :thumbsup:
      aber du hast ja schließlich ein Neuwagen und den will man nicht unbedingt verbasteln.....

    • sebbi_ schrieb:

      aber du hast ja schließlich ein Neuwagen und den will man nicht unbedingt verbasteln.....


      Genau und deswegen zermartere ich mir ja den Kopf ob ich es selber machen soll oder doch besser zu einer Fachwerkstatt. Das Werkzeug wäre vorhanden aber die Erfahrung beim Auto-Schrauben fehlt mir.

      Nun warte ich denn mal ab bis die Heizung da ist und gucke mir die Leitungen mal an.

      .
    • Jeder fängt mal klein an! :thumbsup:

      Wichtig ist, dass du die Sache sorgfältig planst und nicht einfach drauf los bastelst! Das geht immer nach hinten los :D
      Deswegen schau dir die Verkabelung an und erarbeite dir einen logischen, einfachen und sicheren Plan.

      Habe mir für die den Sitzheizungseinbau auch 3 Tage Zeit gelassen (Einlesen, Planung und Einbau)
      Natürlich kann nicht immer alles gut laufen, mir ist z.B ein Plastikteil an der Sitzverkleidung abgebrochen, jetzt ist diese halt mit einer Schraube weniger befestigt.
      Jedoch hätte das einer Meisterwerkstatt auch passieren können, weil das Teil trotzdem bombenfest sitzt und ich den Sitz eh nie wieder ausgebaut hätte :auto:

      Falls du es selber machst, könntest du die einzelnen Schritte mit einer Kamera festhalten und vielleicht schafft das Mokka Forum eine wiki.mokka Seite, so wie die "Corsianer" :D (der Link für Interessierte: wiki.corsa-d.de/index.php/Hauptseite )

    • Moin,

      heute ist das Heizungsset (DEFA) gekommen. Die Heizung und die Leitungen machen einen sehr soliden und hochwertigen Eindruck. Ich weiß wovon ich spreche, ich war im ersten Leben Elektriker, im zweiten dann Kälteanlagenbaumeister....... ;)
      Durch die Spitzwand müßte ein 24mm Loch mit einem Stufenbohrer gebohrt werden. Die Gummidichtung ist auch dabei. Ich werde morgen mal was für den Rostschutz holen. Mein Plan ist, die Handschuhfächer auszubauen und dann gründlich messen und gucken ob ich in dem Bereich schon ein Loch finde oder ob ich eine Stelle finde, wo ich bohren kann. Andi_Wi hat mir da nicht viel Hoffnung gemacht.... :( Sollte ich da nichts finden oder es zu schwierig wird, einpacken und Bosch-Car-Service.

      Für die Einspeisung an einem Kunststoffteil im Frontbereich mache ich mir keine Gedanken, dürfte "Easy" sein.

      Ich werde berichten und wenn es so läuft wie ich denke, werde ich natürlich Fotos machen.

      .

    • Es ist doch ein wenig schwieriger

      Moin, moin,

      heute war der Tag, wo ich die Heizung einbauen wollte. Das Problem war ja, die Leitungen durch die Spritzwand zu ziehen. Es gibt zwei Alternativen. Die erste ohne zu bohren. Dafür ist die Leitung aber nicht lang genug. Die zweite, mit bohren, ist sehr eng und es muß so einiges an Isolierung weggenommen werden- Jetzt lasse ich es eine Firma machen.
      Aber hier trotzdem noch ein paar Bilder, wie es gehen könnte:

      Dateien
      • Spritzwand1.png

        (418,06 kB, 200 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Spritzwand2.png

        (302,12 kB, 164 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Spritzwand3.png

        (445,89 kB, 147 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Spritzwand4.png

        (460,33 kB, 148 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Spritzwand5.png

        (366,68 kB, 138 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Heizung1.jpg

        (487,35 kB, 127 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Ulli,

      das ist aber wirklich schade, das Du es nicht selbst machen kannst!
      Hoffe, Du kennst eine Fa., die das sauber hin bekommt!

      Du schreibst, bei der einen Variante ist das Kabel zu kurz.
      Kannst Du das Kabel nicht aufschneiden, und die Adern durch ein Zusatzkabel verlängern?

      Vermute mal nein...

      Danke Dir für die schönen Bilder mit Beschreibung. Kann man immer mal gebrauchen, falls man auch mal Kabel verlegen will/
      muß.

    • helgadm schrieb:

      Moin, moin,

      heute war der Tag, wo ich die Heizung einbauen wollte. Das Problem war ja, die Leitungen durch die Spritzwand zu ziehen. Es gibt zwei Alternativen. Die erste ohne zu bohren. Dafür ist die Leitung aber nicht lang genug. Die zweite, mit bohren, ist sehr eng und es muß so einiges an Isolierung weggenommen werden- Jetzt lasse ich es eine Firma machen.
      Aber hier trotzdem noch ein paar Bilder, wie es gehen könnte:


      Puh, das sieht nach sehr viel Arbeit aus.
      Aber der Dicke ist es sicher wert.
      Ich wünsche dir einen kostengünstigen und erfolgreichen Einbau.

      l g
      Alex
      Gruß Alex

      :m: Er ist da! :thumbsup: OPEL Mokka 1.4 Turbo, Innovation 6-Stufen-Automatik, Seiden Grau, Navi 950 Europa Intelli Link, Rückfahrkamera, AGR, AHK abn. :mm:
      Abgeholt am 14.03.2014 :thumbsup: ,Innenbeleuchtung auf LED umgerüstet :klasse: LED-Kennzeichenbeleuchtung :klasse: Premium-Paket, Komfort-Paket,Elektro-Paket,Sicht-Paket :peace:,Winter-Paket :klasse: