"flüssige" Schaltung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • "flüssige" Schaltung

      Moin,

      ich habe den Eindruck, das die Gangschaltung beim Mokka X 2018 ein wenig hackelig bzw ruckelig wirkt beim schalten habt Ihr ähnliche Erfahrungen?

      MFG

      ichkannnixx

      ""
    • Das dürfte doch das selbe sein wie beim A.

      Ja: Schnelles Schalten mag es nicht. Den Hebel schön langsam vor oder zurück drücken und warten bis der Gang hereinflutscht. Dann erst Einkuppeln.

      Ist kein Sportgetriebe. Ein Opel halt. Wobei das des Mokka schon gut ist!

    • Auskuppeln, Griff anfassen ( ich schiebe den nur, umfasse diesen nicht), vom 1ten in den Leerlauf schieben, leicht vor den 2ten schieben und dann warten bis die Synchronringe das Zahnrad reinflutschen lassen.

      Und so weiter.

      Ich umfasse die Schaltung niemals. Die Führung des Getriebes ist so konstruiert das man den Hebel für den 1ten und 2ten nur zu sich heranziehgen muss und dabei den Hebel nach Vorn oder Hinden schiebt, in der Mitte den 3ten oder 4ten den Hebel nach Vorn oder Hinden schiebt und für den 5ten und 6ten den Hebel nur nach Rechts Außendrückt und dabei den Hebel nach Vorn oder Hinden schiebt. Das paßt so immer. Bei jedem Auto. Mache ich schon immer so.

    • Müssen jetzt Leute die schon über 40 Jahre Auto fahren
      lernen wie man mit einem Schalthebel umzugehen hat.

      Ich glaubs nicht..........

      Grüße von einem Automatikfahrer

      Manfred

      MOKKA-Treffen 2017, 2016, 2015 in Suhl: :thumbsup:
      Regionale Treffen:
      2016 Ingolstadt # 9-
      2017 Odenwald # 11-2017 München # 12-2017 Nördlingen #
      04-2018 Bettenfeld # 09-2018 Volkach(Mainschleife) #
    • Manne schrieb:

      Müssen jetzt Leute die schon über 40 Jahre Auto fahren
      lernen wie man mit einem Schalthebel umzugehen hat.

      Ich glaubs nicht..........

      Grüße von einem Automatikfahrer

      Manfred
      Ganz ruhig bleiben, du brauchst dich nicht umgewöhnen.
      Ich hab die 60 längst hinter mir, liebe das Autofahren, recht zügig sogar.
      Und im Mokka macht's mir Spaß vom ersten Tag an. Ist eigentlich das Auto meiner Frau, aber von den jetzt 19000 gefahrenen km habe ich 15000 km abgespult, einfach aus Spaß. Und meine Frau läßt sich gerne fahren, ich bin als Fahrertyp ein schlechter Beifahrer.
      Und das 6-Gang-Getriebe hakt nicht mehr und nicht weniger als andere Handschalter, nur vom 6. Gang in den 3. Gang zu springen, braucht etwas Gewöhnung.
      Sonst rutschen die Gänge dahin, wo sie hin sollen, ......rein.
      Fahr einfach deinen Stil, lass dich nicht von anderen verunsichern.
      Das Fahrgefühl ist immer subjektiv, nie objektiv, gut so.
      1. Mokka A 1.4 T Innovation (Bj. 02-14, bei Übernahme in 03.17 mit 13.900 km, Car-Garantie bis 03.2020 kostenlos) espressobraun metallic, werksseitig verdunkelte Seiten- u. Heckscheibe, 6-Gang-Schalter, S/S, Xenon, LED-TFL, adaptives FL, AHK abn., zweite NSL werksseitig, ohne Onstar, ohne RDKS, ohne Sorgen, mit Einzelgarage.