Knacken im Unterbodenbereich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Habe mal einen Kunden gehabt der sein Auto wegen einem Knacken verkauft hat!
      Bei seinen neuen Auto war dann das Knacken wieder da!

      Wir haben gesucht und fanden das Knacken.
      Es kam von seinen Werkzeug welches er im Kofferraum hatte, dieses hatte er umgeladen ins neue Auto. :flash:
      Somit auch sein Knacken.

      ""
      Grüße aus dem Norden
      Dr. Joe´S


      ACTIVE, 5-Türer, 1.4 Turbo, 103 kW (140 PS), Automatik, Licht Grau

      2017 Treffen in Suhl dabei!
      2018 Treffen am Edersee dabei!
      2019 Treffen am Edersee wollen wir dabei sein.
    • Hallo zusammen, habe jetzt meinen Mokka X 7000 km gelaufen und das Knacken im Auto geht mir ziemlich auf den Nerv war gerade beim FOH und der meinte das kennen wir ich bin überrascht und auf meine Rückfrage was das sei meinte er nur „kann vieles sein“ jetzt habe ich für den 2.5. einen Termin.
      Das geht ja schon gut los, ich berichte mal darüber was die gemacht haben.
      Lg

    • Hallo zusammen, nun wie versprochen ein kurzes Update zu meinem Knacken und ruckeln meines Mokka‘s.
      Vom 2.5 bis 9.5 war mein Mokka beim FOH das Knacken im rechten Unterboden wurde gefunden, durch den Wechsel von Stoßfänger behoben. Das Problem mit dem Ruckeln und das ich am Berg (Automatik) zurückrolle,wenn ich die Bremse löse,konnte man mir nicht helfen. Nach Rücksprache mit dem Werk, so der Meister bleibe man der Sache aber weiterhin verbunden, sie wollen nächste Woche nochmals den Wagen haben.
      Auch wegen der Beseitigung der Lackschäden die durch einen Monteur entstanden sind ‍♂️
      Ok ich melde mich wieder wenn ich etwas zu berichten habe, ein schönes Wochenende
      Gruß Nole

    • Hallo zusammen, so jetzt nach vielen Gesprächen und einigen Testfahrten hat Opel für mein Problem keine Lösung an zu bieten. Das zurückrollen am Berg trotz Automatikgetriebe und das ruckeln beim schalten bleibt mir erhalten. Ich habe jetzt Kontakt mit Rüsselsheim aufgenommen und von dort die Antwort steht noch aus.
      Ich hoffe immer noch auf eine Lösung. Lg Nole

    • Ich rate mal was sie gesagt haben :gruebel:

      Stand der (OPEL) Technik ...

      oder?


      Hast du mal einen anderen AutomatikMokka gefahren um vergleichen zu können?

      Wenn der das nicht macht: Hinstellen und auf Austausch von Motor und Getriebe pochen.

      Der Wagen hat 7000km runter. Ist ein Neuwagen, hat Garantie! Warum läßt du dich so abweisen?

    • Das war in etwa so die Antwort.
      Ich habe einen vergleichbaren Mokka bei einem anderen Opelhaus gefahren und habe das nicht feststellen können. Ich habe jetzt vor die Woche noch abzuwarten um dann mit entsprechenden Techniker in Rüsselheim zu telefonieren. Danach, sollten wir uns nicht einig werden, geht die Sache zum Anwalt.
      Ist eigentlich nicht mein Bestreben aber ich habe, wie du sagst ja auch Rechte. Ich melde mich dann wieder. Lg

    • Hallo,

      melde mich mal wieder. Ihr wisst noch "Knacken im Unterboden, hi links".....

      Die Werkstatt hat sich mal wieder des Problems angenommen, 2 Tage vor Garantieende.
      Vorherige Überprüfungen brachten nichts, ein neuer Stoßdämpfer ebenso wenig.
      Was jetzt entdeckt wurde war dass das Verteilergetriebe undicht ist. Kaum sichtbar.
      Es wurde abgedichtet, gecheckt, keine innerlichen Schäden, und ein neues Update für die Allrad Steuerung aufgespielt.
      Festgestellt wurde außerdem dass in der Vergangenheit 3x der Allrad wegen Überhitzung ausgeschaltet hatte, obwohl das Fahrzeug nur ganz normal ohne besondere Beanspruchung auf der Straße bewegt wurde. Also stimmt vermutlich an der Ansteuerung desselben etwas nicht.
      Nach Fahrzeugabholung fiel mir auf dass der Motor nun ruhiger läuft und insgesamt gleichmäßiger hochzieht, außerdem wurden am Auspuff Schrauben nachgezogen, das Scheppern im Kaltlauf beruhigt sich nun, zudem wurde die Handbremse nachgestellt, packt jetzt besser. Die Lager der Hinterachse sind ok, Stoßdämpfertest zeigt 100 %. Die Achselager wurde alle eingesprüht.
      Das Rumpeln in der Hinterachse links war aber immer noch da. Intensive Suche. Es stellte sich heraus dass es von der Rücksitzbank kommt. Zeitlich war am Freitag Abend keine weitere Reparatur mehr möglich. Das Ganze schieben wir auf die nächste Inspektion. Habe jetzt mal Schaumgummi unter die Auflagen der Rücksitzbank gelegt, und es wird ruhiger. Muss mal checken, vielleicht bekomme ich das Problem so weg, oder man muss die Bank wechseln, bzw. irgendwas relevantes machen.
      Hat auch jemand Geräusche durch die Rücksitzbank ? So weit so gut, oder soweit so Opel. Das Geklapper kollidiert schwer mit den Qualitätsaussagen von Opel.