Navi 900 IntelliLink und USB

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Navi 900 IntelliLink und USB

      Hallo liebe X Bohnen Fahrer,

      ich habe meinen MoX ja nun seit Samstag und leider musste ich feststellen, dass die USB Funktion sich seit dem vorherigen Radio nicht wirklich gebessert hat. Ich habe einen 16GB USB Stick im Fahrzeug auf dem meine MP3 Sammlung in Ordnern achiviert ist. Der Stick hat in meinem vorherigen Fahrzeug ohne Probleme funktioniert. Ich kann auch jetzt alles einlesen und auswählen. Wenn ich das Fahrzeug aber abends abstelle und am nächsten Morgen wieder einsteige startet die Wiedergabe zuerst vom verbunden Telefon und dann erst wenn ich Medien umschalte vom USB Stick ... dann auch vom ersten Lied und nicht vom zuletzt abgespielten Lied. Das ist schon sehr nervig. Beim kurzen Umschalten von Medien nach Radio und zurück funktioniert es, dass er da weiterspielt wo er aufgehört hat. Nur wenn das Fahrzeug über Nacht steht beginnt alles von vorne. ?(
      Ich habe jetzt noch nicht einen anderen USB Stick versucht oder die ganzen Möglichkeiten die in dem Thread "CD 600 und USB" aufgeführt sind getestet.

      Wollte jetzt mal fragen ob diejenigen die auch einen "X" fahren dasselbe Problem haben und/oder wie sie es gelöst haben.

      VG
      Andy

      ""

      Mokka X 1,6 CDTi, Innovation, schwarz mit FlexFix

    • Wenn ich das Fahrzeug aber abends abstelle und am nächsten Morgen wieder einsteige startet die Wiedergabe zuerst vom verbunden Telefon und dann erst wenn ich Medien umschalte vom USB Stick ...


      Opel muss dann eine Vorrangschaltung für Telefone eingebaut haben. Ist das auch so wenn du Abends Radio gehört hast?
    • Mr._Bean schrieb:

      Wenn ich das Fahrzeug aber abends abstelle und am nächsten Morgen wieder einsteige startet die Wiedergabe zuerst vom verbunden Telefon und dann erst wenn ich Medien umschalte vom USB Stick ...


      Opel muss dann eine Vorrangschaltung für Telefone eingebaut haben. Ist das auch so wenn du Abends Radio gehört hast?

      Ich habe irgendwie das Gefühl, das hat was mit dem Einlesen des Sticks zu tun. Als ich heute übern Mittag kurz am Auto war habe ich die Zündung eingeschaltet und dann dauerte es seine Zeit bis der USB Stick überhaupt geladen war. Ich bin dann mal in die Suche und habe nicht die Ordnerauswahl genommen sondern über den Albumtitel gesucht. Als ich dann die Zündung ausgemacht habe rausgegangen bin, und wieder eingestiegen, Zündung an, dann lief es vom gleichen Punkt weiter. Allerdings hatte ich da mein Telefon nicht dabei ... ich muss das mal weiter beobachten!
      Normalerweise muss der doch von dort weitermachen was als letztes aktiviert war ... Opel kann doch net einfach sagen, du hast ein Telefon, jetzt hörst du gefälligst auch vom Telefon! Das wär ja ein Witz!!!

      VG
      Andy

      Mokka X 1,6 CDTi, Innovation, schwarz mit FlexFix

    • Ich könnt ja schreiben "es freut mich zu lesen, das auch das neue Radio nicht mit USB klar kommt", aber letztendlich ist es traurig zu lesen, das die Probleme wieder von vorne losgehen. :wacko:
      Aber ihr habt den Vorteil vielleicht noch was zu bewegen durch ein Update :thumbup:
      Beim Mokka A muss man dafür mit den USB-Problem leben. :thumbdown:

      Gruß
      a-wing

      OPEL Mokka Encore-Innovation 1.4 Turbo 103 kW :floet:

    • Bei mir geht es da weiter mit dem USB Stick, wo ich unterbrochen habe. Egal ob da ein Smartphon per Bluetoot verbunden ist. Oder ob ich auf DAB+ Radio höhre und wieder auf USB umschalte. Es geht da weiter wo dieser unterbrochen wurde. Allerdings liest er nur bis max. 8GB Sticks... habe es mit 12GB, 32GB, 64GB und 1TB Festplatte versucht.

      Gesendet von meinem SM-T555 mit Tapatalk

      ein Mokka Gruss :bye: aus der Schweiz,
      Roman.



      :akt: 23.09.16: Mokka (A) 1.6 CDTI 4x4 Cosmo, Modell 2016, 6-Gang-Handschaltung, Winter Packet, Sitze Stoff/Leder, Rückfahrkamera,
      Navi 950, Intelli Link & Wlan, DAB+, Sitzverlängerungen und viele weitere Sachen und Helferleins... das ganze aus und Verpackt in Bupyung (GM Daewoo Auto & Technology; Südkorea)

      Meine Webseite http://bnsf-modellbahn.ch/ und http://ag-info.ch/ und für die, die gern was Lautes Kaufen möchten http://lufthorn-airhorn.ch/
    • Country brown met. schrieb:

      Allerdings liest er nur bis max. 8GB Sticks... habe es mit 12GB, 32GB, 64GB und 1TB Festplatte versucht.

      Hallo und guten Morgen,

      aaaalso, Kommando zurück ... ich habe gestern mit der Suchfunktion Alben ausgewählt und heute morgen wurde an derselben Stelle fortgesetzt wie ich gestern abgestellt habe. Jetzt weiß ich nicht ob es bei der Suchfunktion "Ordner" nur nicht funktioniert oder ich einfach zu dämlich war :D Auch das Einlesen funktioniert recht schnell... man muss einfach nur etwas warten können 8| ...
      Ich habe übrigens einen 16GB Stick drin und der wird komplett erkannt :P

      Tut mir also leid, dass ich da so vorschnell einen Aufriss gemacht habe ... scheint doch tadellos zu funktionieren, wenn man 3, 4 Sekunden warten kann :thumbup:

      VG und weiterhin viel Spaß mit dem Mokka und Mokka X

      Andy

      Mokka X 1,6 CDTi, Innovation, schwarz mit FlexFix

    • Hallo zusammen,

      es könnte aber auch den Quellen und Formaten liegen.

      MP3 ist nicht gleich MP3.

      MP3 ist ein Dateiformat, das bestimmte Strukturen hat. Fehler in der Struktur können vom einen Player ignoriert werden, während sie vielleicht den anderen aus dem Tritt bringen.

      Es gibt nun mal eine Vielzahl von Quellen (YouTube und Internet im allgemeinen) Hier wurden dann auch eine Vielzahl von Quellen zur Umwandlung diverser Audio-Formate gewählt. Neben weiteren Nachbearbeitungsmöglichkeiten für Tags und Lautstärke ist dabei insbesondere die Sorgfalt erwähnenswert, mit der vorhandene Informationen in den Audio-Dateien ("Tags") korrekt auf die umgewandelten Dateien übertragen werden. Eine Garantie gibt es bei den zuvor genannten Quellen nicht.

      Im Gegensatz zu moderneren Codecs boten MP3-Dateien ursprünglich keine Möglichkeit, Metadaten (beispielsweise Titel, Interpret, Album, Jahr, Genre) zu dem enthaltenen Musikstück zu speichern.

      Unabhängig vom Format wurde dafür eine Lösung gefunden, die von fast allen Soft- und Hardwareplayern unterstützt wird: Die ID3-Tags werden einfach an den Anfang oder das Ende der MP3-Datei gehängt. In der ersten Version (ID3v1) werden sie am Ende angehängt und sind auf 30 Zeichen pro Eintrag und wenige Standard-Einträge beschränkt. Die wesentlich flexiblere Version 2 (ID3v2) wird allerdings nicht von allen MP3-Playern (insbesondere Hardware-Playern) unterstützt, da hier die Tags am Anfang der MP3-Datei eingefügt werden.

      Opel beschreibt es ja auch in der Bedienungsanleitung:

      Sie sollten beim Benennen der Verzeichnisse und Titel auf Umlaute und Sonderzeichen verzichten.

      Wenn Sie auf eine korrekte Reihenfolge Ihrer Dateien Wert legen, müssen Sie eine Brenn-Software verwenden, die die Dateien in alphanumerischer Reihenfolge anordnet. Sollte Ihre Software nicht über diese Funktion verfügen, können Sie die Dateien auch manuell sortieren. Dazu müssen Sie vor jeden Dateinamen eine Nummer, z. B. „001“, „002“ usw. setzen. Dabei müssen auch die führenden Nullen eingegeben werden.

      Oder/und

      Jeder Titel kann mit einem Namen versehen werden (ID3 Tag). Der Name des Titels kann ebenfalls im Display angezeigt werden. Beim Erzeugen (Codieren) der MP3-Dateien aus den Audiodateien sollten Sie Bitraten bis max. 256 kbit/s verwenden.

      Bei mir funktionieren aber auch bis zu 320 kpbs.

      Auch Sonderzeichen wie zum Beispiel:

      §↑↓→←∟↔♣ ♤ ♥ ♦ ♧

      Wie man sie manchmal in MP3-Dateien aus dem Internet findet, sind nicht gerade förderlich.

      Liebe Grüße

      Gérard

      Mokka INNOVATION, 1.6 CDTI, 6-Stufen-Automatik: Am 16.07.2015 bestellt, Anlieferung beim FOH: 10.12.2015, Übergabe 16.12.2015

      Magma Rot, inkl. Ambientebeleuchtung, Digitaler Radioempfang DAB+, Opel Onstar, Radio Navi 950 Europa IntelliLink, Rückfahrkamera,
      Winter-Paket und 5 Jahre Flexcare Premium (150.000 KM, Enthält alle Inspektionen laut dem geltenden Serviceplan)