HiFi Tuning: Dämmung, DSP-Verstärker, Frontsystem

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HiFi Tuning: Dämmung, DSP-Verstärker, Frontsystem

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Mr._Bean ()

    • Heute habe ich mit dem Umbau angefangen:

      Hier muss ich die Kabel durch die Spritzwand verlegen



      Am einfachsten kommt man dort hin wenn man den Luftfilterkasten ausbaut. Dauert 30 Sekunden ...





      Nun kommt man mit dem Akkuschrauber besser an die Stelle zum Bohren





      Die Löcher habe ich mit einem Stufenbohrer gebohrt



      Hier kommt man innen Durch



      Als Kabeldurchführung habe ich Verschraubungen genommen



      Die Sicherung habe ich an den Träger der Steuergeräte geschraubt



      Anschließend habe ich die Montageplatte für den Verstärker angeschraubt



      Um besser Arbeiten zu können habe ich die untere A-Säulenverkleidung angenommen






      Leider ist dort seeeehr wenig Platz zum schrauben. Nach Stunden und geschundenen Fingern hatte wir den Verstärker an die Platte geschraubt











      Danach habe ich die Spanungsversorgungskabel verlegt







      Die Kabel habe ich in einen Metallgewebeschlauch verlegt










      Anschluss des Verstärkers

      Der Verstärker sitzt auf einer Montageplatte











      Über die Anschlusskabel habe ich Ferritperlen geschoben

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Mr._Bean ()

    • Ich habe die Spannungsversorgung noch einmal entfernt und Metallgewebeschlauch über die Kabel gezogen




      Danach mußte das Radio ausgebaut werden. Also als Erstes den Rahmen runter



      Dann die Tastatur




      Hier ist der Verdrahtungsplan:




      Als nächstes habe ich an dem Adapter die Stecker für die Spannungsversorgung entfernt und die Kabel verlötet

      Freisprechadapter Parrot THB Burry Quadlock ISO Radio Adapter OPEL Chevrolet

      picclick.de/Freisprechadapter-…Adapter-322027949033.html






      Anschließend die Kabel am Audio-Input-Stecker verlängert




      Belegung der Lautsprecher Stecker des Kabels (ISO)



      Die Enden der Kabel an den Opel "Quadlock" Stecker angeschlossen



      Das Kabel mit dem Anschlusskabel für den Eingang des Verstärkers




      Danach habe ich Ferritperlen über die Kabel des Lautsprecherausgangssteckers geschoben^



      und diese dann mit den verdrillten Kabeln verlängert




      Anschließend Metallschlauch übergezogen




      Das fertig verlötete Verbindungskabel




      So sieht es hinter dem Radio aus













      Es sind nach allen Seiten Öffnungen für die Kabel und Stecker vorhanden


      Danach die Kabel zum Verstärker verlegt








      Hier sieht man die Halteclipse der A-Säulenverkleidung









      Die Originalhochtöner














      Die A-Säule. Die Kabel für die Hochtöner habe ich schon dort hin verlegt






      Das Handschuhfach mit dem Verstärker






      Das Handschuhfach wieder angeschraubt




      Und wieder alles zusammengebaut




      Radio eingeschaltet: Der Verstärker schaltet sich ein.


      Morgen geht es weiter mit dem Dämmen der Türen ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von Mr._Bean ()

    • Also von mir bekommst Du davür Lob ohne Ende!

      Man merkt, das Du sowas nicht zum ersten mal machst, und richtig professionel arbeitest.
      Da kann sich sicher manch ein Mechatroniker eine Scheibe abschneiden!

      Und Du verstehst nicht nur gut mit der Elektrik umzugehen, sondern hast auch ein super Kamerahändchen.
      Tolle Bilder dazu!

      Nochmal: Von mir bekommst Du 5x JA ! :D

      PS: Hast Du schon das Dach gedämmt?

      Ich ja. Warum? Da habe ich mich ran getraut, weil ich nicht wirklich was demontieren musste!

    • Nun geht es ans Dämmen ...

      So sieht die Tür hinter der Verkleidung aus



      Die Wasserschutzfolie habe ich abgezogen und entsorgt. Brauche ich ja nicht mehr ...

      So sieht die Tür im Original aus









      Viel Dämmmaterial findet man da nicht. Einzig ein 20x10cm großes Blech das man auf das Außenblech geklebt hat ist vorhanden. Klingt wie eine Blechdose ...

      Die Originallautsprecher dre Hecktür






      Also das Türinnenblech gereinigt und Alubutyl verklebt









      Darauf kommt dann eine Matte Gladen Aero Wave










      Hiernach werden die Löcher des Türinnenblechs mit Variotex Alubutyl EVO 1.3 geschlossen




      Dsarauf kommt eine Lage CHP 10mm Dämmvlies




      Die Originaltürverkleidunug




      Und auch diese wird mit Alubutyl gedämmt




      Ergebnis: Die Tür klingt jetzt wie die einer S-Klasse. Statt Blechdose hört man beim Klopfen nur noch ein dumpfes, trockenes Tock, Tock ...



      youtu.be/9hnllTss5C0


      Wie man an meinen Armen sieht sind die Bleche der Tür recht scharfkantig ...

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Mr._Bean ()

    • :wow: echt :klasse: was du mit deiner Bohne machst, und eine echt tolle Fotodokumentation. Hut ab! Sehr interessant sich das alles mal anschauen zu können.
      Bin gespannt was noch so kommt :sa:

      Liebe Grüße aus Ostwestfalen/Bielefeld
      André & Udo :mmm:

      Opel Mokka 1,6 CDTI Automatik Innovation (MJ15,5)
      Espresso Braun, Premium Paket Leder Kaffeebraun/Cocoa inklusive Winter- und Elektropaket,
      Rückfahrkamera, DAB+, elektrisches Schiebedach, 19" Felgen Sterling Silber, Navi 950 Intellilink & Anhängerzugvorrichtung abnehmbar. :love:

    • So: Heute waren die vorderen Türen dran

      Die Tür im Originalzustand



      Dämmung ist keine vorhanden ...














      Als Erstes mal die Original TMTs ausgebaut ...






      Danach eine Lage AluButyl













      Darauf eine Lage Variotex Alubutyl EVO 1.3




      Anschleißend eine Matte Gladen Aero Wave







      Nun waren die Lautsprecher ringe dran. Ich mußte sie ein wenig nacharbeiten. Die Ringe habe ich auf das Blech geklebt und oben den Ring mit der Originalbefestigung verschraubt. unten habe ich die Ringe geklemmt. Das Holz das man unten sieht klemmt von hinten gegen das Türblech

      Anschließend die Rainbows montiert und die Türöffungen mit Variotex Alubutyl EVO 1.3 verschlossen. Auf der großen Öffnung Doppellagig. Darauf eine Lage CHP 10mm Dämmvlies





      Die Türverkleidung von hinten



      und gedämmt




      Um den Lautsprecher optimal an die Verlkeidung bzw. das Gitter anzukoppeln habe ich zwei Lagen Schaumstoffdichtband um den Lautsprecher gelegt






      Die Türen fallen nun satt ins Schloss. Mindestens S-Klasse :D



      youtu.be/KTPMznqwHtY


      Die A-Säulen müssen jetzt erst einmal warten ... Urlaub ist vorbei ;(

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Mr._Bean ()

    • Mr._Bean schrieb:

      was zahlste ... :D



      Ja hast du schon mal einen nackten Mann in die Taschen gefasst?

      Und voller werden die, wenn die tommys ausgestiegen sind bestimmt auch nicht,
      weil wir dann noch mehr nach EU zahlen müssen... :thumbdown:

      Kurzum:

      Dachte, dir macht das so ein Spaß, das nur Gotteslohn in Frage kommt! :D
    • Mr._Bean schrieb:

      Spaß macht das schon.

      Allerdings wenn ich mir meine Arme so ansehe und 2 Tage auf den Knien ... :gruebel:



      Moin, moin

      wenn es nur das ist, kein Problem!

      Arme und Beine wachsen bei Mokka - Fahrern selbstständig wieder nach :D