Opel Autogas-Aktion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Opel Autogas-Aktion

      Bin heute wegen des Navis beim FOH gewesen und auf dem Monitor im Kundenwartebereich lief regelmäßig ein Werbebildschirm zu einer "Opel Autogasaktion". Darauf angesprochen, riet mir der Werkstattmitarbeiter mit Worten, Händen und Füßen dringendst davon ab - würde das doch bekanntlich ein Vermögen an Inspektionskosten verursachen und ständig Motor, Kerzen, Zylinderkopf und was nicht sonst noch alles kaputtmachen.

      Aber es ist tatsächlich so: der örtliche FOH bietet offiziell eine Nachrüstung für LPG an. Die muss dann ja wohl auch den Segen von Opel hinsichtlich der Werksgarantie haben. Das klären wir noch. Jedenfalls macht er mir, nachdem ich lange und unbeirrbar genug darauf bestanden habe, erst mal ein Angebot.

      ""
    • café_liégeois schrieb:

      Aber es ist tatsächlich so: der örtliche FOH bietet offiziell eine Nachrüstung für LPG an.
      Viel Spaß damit! Ich hatte bei meinem Daewoo Rezzo, welcher auf LPG umgerüstet war, bei 160 km/h auf der Autobahn, einen Motorschaden!
      Dem "LPG" wurde es wohl zu heiß....
      ICH bin mit Gas durch....
      LG


      Mokka
      Edition 1.6 CDTI 136 PS, Nachtblau
      Schaltgetriebe, Premiumpaket, Solar-Protect Wärmeschutzverglasung,
      abnehmbare AHK, Reserverad, Gummimatten,
      Winterreifen Bridgestone Blizzard LM80EVO
      Alu Oxxo Narvi Silver 215/65 R16 98H
    • Ich hatte vor meinem Mokka den Corsa D mit Werkseitiger LPG Anlage. Mit dem Corsa an sich und dem Motor war ich auch zufrieden (war voll ausgestattet), jedoch machte die Werkseitige Gasanlage nur Probleme.

      Die ersten sechs Monate waren Prima und dann ging es los.....

      Sensor defekt (mehrfach), Tanken war nicht möglich, Tankanzeige stimmte nie und hat sich sehr oft verändert (daraufhin machte mir auch die Benzinanzeige als streiche), bei zu hohen Temperaturen (fing schon bei Außentemperatur von 25Crad +) schaltete Sie sich als einfach mal ab und brachte mir die Werkstattleuchte....-> nach kurzem abstellen des Autos ging es wieder einige km und dann das selbe.... und dies ging dann 3 Jahre so und keiner bei Opel konnte mir helfen... meine Werkstatt hat alles mögliche getauscht.....

      wobei ich sagen muss--> die letzten sechs Monate vor meinem Mokka lief er.

      Was mich noch störte, das ich irgendwann von meinem Händler aufgefordert wurde, bevor ich den Tankstutzen aufschraube, ich doch die Sicherung mit einem Gegenstand hineindrücken sollte (das Problem war: das nur bei jedem 4. Tankvorgang er sich freimachte und somit das Gas in den Tank fließen konnte).

      Ich war froh wie ich Ihn am Ende wieder los war, weil das mit der Autogas Anlage nicht zuverlässig war und somit der Spareffekt nicht eintrat.



      Nun fahre ich Zufrieden meinen Mokka, wobei hier auch noch zwei Mängel vorhanden sind, wobei bei einem leider noch nicht fest steht wie vorgegangen wird.

      INNOVATION
      1.6 CDTI ecoFLEX, Manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe
      Platin Anthrazit
      Polster-Kombination Stoff/Ledernachbildung Morrocana, Dunkelgrau/Schwarz
      Leichtmetallrad 7 J x 18, im 10-Speichen-Design (Hochglanzschwarz)
      DAB+ und Navi 950
      Anhängervorrichtung abnehmbar
      Black Roof Paket
      Rückfahrkamera
      Premium Paket
    • Viele haben Glück mit LPG, andere, wie ich PECH!
      Bei uns ging es 2 Jahre gut damit, dann kamen viele Probleme und wie geschrieben beerdigte ein Motorschaden meinen Rezzo!

      So ist es halt!
      Hoffe mein Dieselmokka macht da keine Zicken!



      Mokka
      Edition 1.6 CDTI 136 PS, Nachtblau
      Schaltgetriebe, Premiumpaket, Solar-Protect Wärmeschutzverglasung,
      abnehmbare AHK, Reserverad, Gummimatten,
      Winterreifen Bridgestone Blizzard LM80EVO
      Alu Oxxo Narvi Silver 215/65 R16 98H
    • Und zu den Inspektionskosten.....-->

      diese hielten sich bei mir im Rahmen, waren bei der großen ca. 55 Euro mehr als ohne die Anlage.

      Denke mit dem Diesel fährt man gut, wobei man wie bei allem, erst nach "ZEIT" weiß, woran man ist.

      INNOVATION
      1.6 CDTI ecoFLEX, Manuelles 6-Gang-Schaltgetriebe
      Platin Anthrazit
      Polster-Kombination Stoff/Ledernachbildung Morrocana, Dunkelgrau/Schwarz
      Leichtmetallrad 7 J x 18, im 10-Speichen-Design (Hochglanzschwarz)
      DAB+ und Navi 950
      Anhängervorrichtung abnehmbar
      Black Roof Paket
      Rückfahrkamera
      Premium Paket
    • snuffkin schrieb:

      Und zu den Inspektionskosten.....-->
      Tja, soweit ich mich erinnern kann (ist ja doch schon bald 5 Jahre her...) mußte man in regelmäßigen Abständen einmal einen kleinen Filter tauschen, dann einen großen und beim TÜV knöpften die mir immer noch extra Geld für die Gasdruckprüfung ab. Das allerbeste in der Zeit war der absolut günstige Gaspreis pro Liter, ich konnte in meiner Arbeit super günstig tanken (war so ein Bonusprogramm für Mitarbeiter, welches extra ausgehandelt worden ist).
      In diesen Jahren als "Gasfahrer" konnte ich dadurch super viel sparen.


      Mokka
      Edition 1.6 CDTI 136 PS, Nachtblau
      Schaltgetriebe, Premiumpaket, Solar-Protect Wärmeschutzverglasung,
      abnehmbare AHK, Reserverad, Gummimatten,
      Winterreifen Bridgestone Blizzard LM80EVO
      Alu Oxxo Narvi Silver 215/65 R16 98H
    • BK1234 schrieb:

      Ich hatte bei meinem Daewoo Rezzo, welcher auf LPG umgerüstet war, bei 160 km/h auf der Autobahn, einen Motorschaden!
      Schon seltsam, dass die Gasautos in Deutschland immer kaputt gehen, während sie in Belgien, den Niederlanden und Frankreich, wo auf den Autobahnen eine Höchstgeschwindigkeit von 120 bzw. 130 km/h gilt, problemlos laufen.

      Was könnten unsere Autos doch alle viel unkomplizierter und um einiges billiger sein, wenn sie nicht alle für die letzte Nation von Ras... pardon... freien Bürgern auf diesem Planeten konzipiert sein müssten.
    • Wie schon oft geschrieben, steht und fällt der Erfolg einer solchen Umrüstung auf LPG mit der verbauten Anlage und was noch wichtiger ist mit dem Umrüster. Das mal so eben schnell optimal zwischen Frühstücks- und Mittagspause einzubauen und abzustimmen geht einfach nicht. Baut der Umrüster Mist, dann taugt die beste LPG-Anlage nix. Das ist fakt. Und es gibt eben auch Motoren, welche nicht LPG-geeignet sind. Wir hatten selbst einen Meriva mit orig. Irmscher-Opel-Gasanlage. Lief einwandfrei, aber die Möhre zog kein Wurst vom Brot. Nur deshalb wurde der Meriva wieder verkauft. Ich persönlich fahre seit 6 Jahren einen umgerüsteten Astra G 2.2 16V und hab damit bald 90.000 km auf LPG damit runter. Es gab noch nicht ein Problem. Inspektionskosten zu hoch? Muss und kann ich widersprechen. Alle zwei Jahre zur HU eine Gasdichtichkeitsprüfung, alle 50.000 km mal ein Gasfilterwechsel. Mehr nicht. Im Internet liest man doch immer nur was nicht funktioniert. Alles zig tausende von umgerüsteten Fahrzeuge welche problemlos laufen, haben doch keinen Grund da was drüber zu schreiben. Ergo, bleiben nur die negativen Erfahrungen im Web hängen.
      Ich für meinen Teil, bin zu 100% von der Sache mit dem LPG überzeugt und würde sofort wieder ein umgerüstetes Fahrzeug kaufen. Vorausgesetzt es wurde eine hochwertige Gasanlage von einem echten Fachmann mit Ahnung der Materie, verbaut.

      Gruss Bandito
      _____________________________

    • café_liégeois schrieb:

      BK1234 schrieb:

      Ich hatte bei meinem Daewoo Rezzo, welcher auf LPG umgerüstet war, bei 160 km/h auf der Autobahn, einen Motorschaden!
      Schon seltsam, dass die Gasautos in Deutschland immer kaputt gehen, während sie in Belgien, den Niederlanden und Frankreich, wo auf den Autobahnen eine Höchstgeschwindigkeit von 120 bzw. 130 km/h gilt, problemlos laufen.

      Was könnten unsere Autos doch alle viel unkomplizierter und um einiges billiger sein, wenn sie nicht alle für die letzte Nation von Ras... pardon... freien Bürgern auf diesem Planeten konzipiert sein müssten.


      Ja, in Belgien hier findest Du viele LPG Autos. Kann interessant sein bei der Preiskalkulation.
      Und ich habe noch nie gehört das es irgendwelche Probleme gibt mit kaputten Motoren.

      Das einzig komische ist in Belgien, das man mit einem LPG offiziell nicht in Parkhäusern parken darf. Und das obwohl noch nie etwas grosses passiert ist :S

      Ich hatte aber immer nur den Diesel auf meiner Mokka-Wunschliste. Ist auch klar preiswerter für mich als ein Benziner :)

      Gerd
    • café_liégeois schrieb:

      Bin heute wegen des Navis beim FOH gewesen und auf dem Monitor im Kundenwartebereich lief regelmäßig ein Werbebildschirm zu einer "Opel Autogasaktion". Darauf angesprochen, riet mir der Werkstattmitarbeiter mit Worten, Händen und Füßen dringendst davon ab - würde das doch bekanntlich ein Vermögen an Inspektionskosten verursachen und ständig Motor, Kerzen, Zylinderkopf und was nicht sonst noch alles kaputtmachen.

      Aber es ist tatsächlich so: der örtliche FOH bietet offiziell eine Nachrüstung für LPG an. Die muss dann ja wohl auch den Segen von Opel hinsichtlich der Werksgarantie haben. Das klären wir noch. Jedenfalls macht er mir, nachdem ich lange und unbeirrbar genug darauf bestanden habe, erst mal ein Angebot.

      ...bei einer Nachrüstung von wem auch immer erlischt die Werksgarantie teilweise...,davon würde ich abraten.....
      Seit dem 9.4.2015: Mokka 1,6 CDTI,'Edition Espresso, Premiumpaket
      Bestand: Ford C-Max CNG Style X Silber 2008, VW Polo 1,0 Comfortline schwarz 2015, VW Polo 1,2 TEAM weiß 2011


    • café_liégeois schrieb:

      Schon seltsam, dass die Gasautos in Deutschland immer kaputt gehen, während sie in Belgien, den Niederlanden und Frankreich, wo auf den Autobahnen eine Höchstgeschwindigkeit von 120 bzw. 130 km/h gilt, problemlos laufen.
      Problemlos laufen......(Belgien,Niederlande,Frankreich)??????? Wirklich seltsam! Paßt ja wohl gar nicht zu den Erfahrungen deines Händler: ?(?(

      (.....riet mir der Werkstattmitarbeiter
      mit Worten, Händen und Füßen dringendst davon ab - würde das doch
      bekanntlich ein Vermögen an Inspektionskosten verursachen und ständig
      Motor, Kerzen, Zylinderkopf und was nicht sonst noch alles kaputtmachen....)


      Aber probiers einfach aus, vielleicht gehörst du ja zu denen, die jahrelang ohne Probleme damit fahren, ich wünsch
      dir viel Glück damit!

      LG
      Eine freie Bürgerin ( :fan: )


      Mokka
      Edition 1.6 CDTI 136 PS, Nachtblau
      Schaltgetriebe, Premiumpaket, Solar-Protect Wärmeschutzverglasung,
      abnehmbare AHK, Reserverad, Gummimatten,
      Winterreifen Bridgestone Blizzard LM80EVO
      Alu Oxxo Narvi Silver 215/65 R16 98H
    • café_liégeois schrieb:

      Deutschland ist das letzte Land, in dem auf Autobahnen keine allgemeine Geschwindigkeitsbeschränkung gilt. Autos, die mit LPG gefahren werden, sind offenbar nur bedingt vollgasfest. In einem Land, wo nicht schneller als 120 oder 130 gefahren werden kann, stellt sich das Problem nicht.
      Und deswegen rät dir dein Händler ab? Jetzt klar?


      Mokka
      Edition 1.6 CDTI 136 PS, Nachtblau
      Schaltgetriebe, Premiumpaket, Solar-Protect Wärmeschutzverglasung,
      abnehmbare AHK, Reserverad, Gummimatten,
      Winterreifen Bridgestone Blizzard LM80EVO
      Alu Oxxo Narvi Silver 215/65 R16 98H