6-Stufen-Automatik

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da ich bisher immer nur Benziner mit Schaltung gefahren bin und dies nun mein erster Automatik ist, ist meine Frage :Wie fahre ich einen Automatik ein ?( .Denn Schalter bin ich die ersten 1000 km zurückhaltend gefahren, also nicht mit Drehzahlorgien und Dauergasfuss. Dies konnte ich ja selber beeinflussen.Daher jetzt die Frage wegen der Automatik. Die kann ich ja nicht so beeinflussen.

      Ich weis die heutigen Motoren braucht man nicht mehr einfahren , wegen den geringen Toleranzen. ( Allgemeine Aussage) :thumbsup:

      Frank

      ""
    • Ganz normal, halt keine Dauergasorgien und vorrausschauend fahren.
      Die Automatik schaltet schon frühzeitig hoch. Wenn Du allerdings schnell das Gas durch trittst, schaltet die Automatik ggf. durchaus zwei Gänge runter und der Motor dreht mit hohen Drehzahlen.

      Katzen landen auf ihren Füßen.
      Toast landet auf der Marmeladenseite.
      Eine Katze mit einem Toast auf ihrem Rücken schwebt über dem Boden in einem Zustand von Quantenunentschlossenheit.


      1,7 CDTI AT, Edition, Argonsilber, Stoff sw, Elektro, Komfort, Winter, Navi, Rückfahrkamera, Schiebedach, AHK, Reserverad, Quickheat
    • Hallo Frank

      auf P oder N anlassen, nicht vergessen auf der Bremse zu treten sonst Springt er nicht an ist eine Sicherheit damit Du nicht nach vorne schnellst, wenn Du dann vorwärts Fahren willst stellst Du Ihn auf D Rückwärtsfahren mit R

      und gibst je nach Gefühl Gas wie beim Schaltgetriebenen, zum Fahren kannst du in auf D lassen und je nachdem Gas geben oder weniger durchtreten, ist alles wie halt auch bei einen Schaltgetriebenen nur das Du nicht Schalten musst, nach kurzer Zeit hat man das Gefühl für einen Automatik und erkennt seine Vorteile vor allem im Stop and Go Verkehr weil man nicht immer die Kupplung treten muss. Auch der Alte Ausdruck Automatik ist nur was für Alte Leute stimmt nicht, bin meinen ersten in den 90èr gefahren und dachte damals einmal und nicht wieder seit 2004 Fahre ich nur noch Automatik und will das nicht mehr Missen, ab und zu Fahre ich auch mal wieder einen Schaltgetriebenen Wagen und Sehne mich dann gleich wieder zurück zu meinen Automatik, auch in meinen Freundeskreis Fahren immer mehr Automatik, wir sind halt jetzt in dem Mitte / Ende 40`gern und Lieben es Bequemer

      Obi

    • Obi schrieb:

      Hallo Frank

      auf P oder N anlassen, nicht vergessen auf der Bremse zu treten sonst Springt er nicht an ist eine Sicherheit damit Du nicht nach vorne schnellst, wenn Du dann vorwärts Fahren willst stellst Du Ihn auf D Rückwärtsfahren mit R

      und gibst je nach Gefühl Gas wie beim Schaltgetriebenen, zum Fahren kannst du in auf D lassen und je nachdem Gas geben oder weniger durchtreten, ist alles wie halt auch bei einen Schaltgetriebenen nur das Du nicht Schalten musst, nach kurzer Zeit hat man das Gefühl für einen Automatik und erkennt seine Vorteile vor allem im Stop and Go Verkehr weil man nicht immer die Kupplung treten muss. Auch der Alte Ausdruck Automatik ist nur was für Alte Leute stimmt nicht, bin meinen ersten in den 90èr gefahren und dachte damals einmal und nicht wieder seit 2004 Fahre ich nur noch Automatik und will das nicht mehr Missen, ab und zu Fahre ich auch mal wieder einen Schaltgetriebenen Wagen und Sehne mich dann gleich wieder zurück zu meinen Automatik, auch in meinen Freundeskreis Fahren immer mehr Automatik, wir sind halt jetzt in dem Mitte / Ende 40`gern und Lieben es Bequemer

      Obi


      Hallo Obi,

      Wählhebel auf "P" muss keine Fufußbremse getreten werden. :lehrer:
      Da der Schlüssel nur in Stellung "P" abgezogen werden kann ab MJ 2014 entfällt Stellung"N" für Startvorgang.

      Gruß Filser :mm:
      Gruß Alex

      :m: Er ist da! :thumbsup: OPEL Mokka 1.4 Turbo, Innovation 6-Stufen-Automatik, Seiden Grau, Navi 950 Europa Intelli Link, Rückfahrkamera, AGR, AHK abn. :mm:
      Abgeholt am 14.03.2014 :thumbsup: ,Innenbeleuchtung auf LED umgerüstet :klasse: LED-Kennzeichenbeleuchtung :klasse: Premium-Paket, Komfort-Paket,Elektro-Paket,Sicht-Paket :peace:,Winter-Paket :klasse:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Filser ()

    • Filser schrieb:




      Hallo Obi,

      Wählhebel auf "P" muss keine Fufußbremse getreten werden. :lehrer:
      Da der Schlüssel nur in Stellung "P" abgezogen werden kann ab MJ 2014 entfällt Stellung"N" für Startvorgang.

      Gruß Filser :mm:

      Servus Filser

      das war 2012 :whistling::whistling::whistling:

      Trotzdem Danke

      LG
      Obi
    • Hallo an Alle,

      zu den Fragen wie sich die Automatik fährt, kann ich nach den ersten 3.000 km sagen - im großen und ganzen bin ich hochzufrieden und merke das schalten kaum bis gar nicht (1,7 Diesel / Automatik)
      Einzig wenn man langsam den Wagen runterbremst (heranfahren an einen Stau) merk man ab und an dass der Wagen runterschaltet, dass fühlt sich leicht ruppig an.
      Aber im normalen Fahrbetrieb prima!

    • MOKKA-BLAU schrieb:

      Wie fühlt sich denn das "manuelle Schalten" + | - an?

      Hi MOKKA-BLAU

      geht ist aber für mich Gewöhnungsbedüftig

      wenn Du Bremst schaltet er Automatisch runter, Hochschalten darf man natürlich nicht vergessen, sonst Heult er mächtig auf :whistling: hab es bis jetzt nur 4 mal Ausprobiert

      Bleibe da Lieber in D Stellung

      LG
      Obi
    • MOKKA-BLAU schrieb:

      Wie fühlt sich denn das "manuelle Schalten" + | - an?

      Hallo Mokka-Blau,

      das manuelle Schalten mit dem Schalter ist für mich lediglich eine Option für längere bzw. steile Bergabpassagen.
      Nur unten dann nicht vergessen wieder in "D" zu gehen, sonst dreht er unnötig hoch.
      Gruß
      Filser :mm:
      Gruß Alex

      :m: Er ist da! :thumbsup: OPEL Mokka 1.4 Turbo, Innovation 6-Stufen-Automatik, Seiden Grau, Navi 950 Europa Intelli Link, Rückfahrkamera, AGR, AHK abn. :mm:
      Abgeholt am 14.03.2014 :thumbsup: ,Innenbeleuchtung auf LED umgerüstet :klasse: LED-Kennzeichenbeleuchtung :klasse: Premium-Paket, Komfort-Paket,Elektro-Paket,Sicht-Paket :peace:,Winter-Paket :klasse:
    • Danke für Eure Beurteilungen. Ich kenne dieses "manuelle" Schalten noch von meinem SLK.
      Da habe ich es benutzt, wenn ich sportlich fahren wollte. Es war quasi wie "Schalten ohne zu kuppeln".
      Ich fand das schon recht geil; umschalten auf eine andere Automatikstufe musste ich dabei nicht.

      4x4 | 1,4 Turbo | Innovation | Premium | Navi | Rückfahrkamera | Schiebedach | Reifendruck-Kontrollsystem | Notrad | Stoff/Morrocana grau | Boracayblau

    • Hallo Forengemeinde,
      Ich habe die Tage einen jungen Vorführer 1.8 AWD AT6 probe gefahren, dabei fiel mir folgendes auf:
      beim Hochschalten vom 3. in den 4. Gang erhöht sich die Motordrehzahl für einen Sekundenbruchteil, bevor der 4. Gang "zum Zuge" kommt. Ist das bedenklich oder normal? Man liest ja ein paar Dinge vom 6t40/6t45 Getriebe, da möchte man sich vorm Kauf schon ein wenig absichern.
      Werden denn im Mokka schon die 2. Generation obig Automatikgetrieben verbaut. Interessant wäre, ab wann und wie ich das bei so nem Auto auf die Schnelle rausfinden kann(wäre z.b. die Getriebenummer leicht bei geöffneter Motorhaube zu entziffern oder gibt es sonst irgendwelche Merkmale(ich las mal etwas von Schlüssel nur in P Position abziehbar, ab einem bestimmten MJ, hängt das auch mit neueren AT-Getrieben zusammen)

      Ich bedanke mich schonmal im Voraus für Eure Hilfe!

      Gruß
      Silvio

      Live aus Russland
      - Opel Mokka 1.8 AT 4x4, deep espresso brown metallic, Cosmo, Innovationspaket, Lederaustattung
      - Tiguan Sport & Style 2.0 TSI 6 AT 180PS, 03/2016 schwarz,Xenon, Leder mit Sportsitzen, Xenon mit Dynamic Light Assist, Discover Media mit Rückfahrkamera usw.....
    • bella_b33 schrieb:

      Hallo Forengemeinde,
      Ich habe die Tage einen jungen Vorführer 1.8 AWD AT6 probe gefahren, dabei fiel mir folgendes auf:
      beim Hochschalten vom 3. in den 4. Gang erhöht sich die Motordrehzahl für einen Sekundenbruchteil, bevor der 4. Gang "zum Zuge" kommt. Ist das bedenklich oder normal? Man liest ja ein paar Dinge vom 6t40/6t45 Getriebe, da möchte man sich vorm Kauf schon ein wenig absichern.
      Werden denn im Mokka schon die 2. Generation obig Automatikgetrieben verbaut. Interessant wäre, ab wann und wie ich das bei so nem Auto auf die Schnelle rausfinden kann(wäre z.b. die Getriebenummer leicht bei geöffneter Motorhaube zu entziffern oder gibt es sonst irgendwelche Merkmale(ich las mal etwas von Schlüssel nur in P Position abziehbar, ab einem bestimmten MJ, hängt das auch mit neueren AT-Getrieben zusammen)

      Ich bedanke mich schonmal im Voraus für Eure Hilfe!

      Gruß
      Silvio


      Servus Silvio
      ich habe da mal einen Link für dich.
      :link:opel-infos.de/getriebe/6t.html

      ich hoffe weitergeholfen zu haben.
      Wie du aus meiner Signatur erkennen kannst fahre ich Automatik.
      Ich habe noch keinerlei Probleme mit der Automatik erkennen können.

      lg
      Alex :mm:
      Gruß Alex

      :m: Er ist da! :thumbsup: OPEL Mokka 1.4 Turbo, Innovation 6-Stufen-Automatik, Seiden Grau, Navi 950 Europa Intelli Link, Rückfahrkamera, AGR, AHK abn. :mm:
      Abgeholt am 14.03.2014 :thumbsup: ,Innenbeleuchtung auf LED umgerüstet :klasse: LED-Kennzeichenbeleuchtung :klasse: Premium-Paket, Komfort-Paket,Elektro-Paket,Sicht-Paket :peace:,Winter-Paket :klasse: