LPG

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo
      Lpg macht Spaß besonders Bein Tanken.
      Habe heute meine Bohne übernommen .Gastank war sogar Dreiviertel voll .Beim ersten Tanken 9 Euro . :thumbsup:

      Aber für dreißig Euro Benzin :cursing:
      Habe aber vorher zwei Pkws mit Lpg gefahren und kann nichts negatives dazu sagen.
      LG
      Mietzesoft

      ""
    • Hallo,

      ich habe da mal eine Frage an die LPG-Fahrer. Ich plane noch eine Neuanschaffung und habe aktuell noch ein PKW ("noch" kein Mokka ;) ) mit nachgerüsteter Anlage. Der Bordcomputer zeigt darum keine brauchbaren Reichweiten und Verbräuche an, da er die LPG Anlage ja nicht kennt und demnach nicht mit einkalkuliert. Wie ist das bei dem Mokka, wenn der direkt mit LPG vom Hersteller kommt? Kennt er sein LPG und zeigt der Bordcomputer Verbrauch und Reichweite auch für den LPG Teil an?

      Danke im Voraus für die Antwort.

    • Hallo Black Spider
      Ja es werden beide Reichweiten Einzel angezeigt und beide zusammen in der Gesamtreichweite.
      Sowie Durchschnitt und Momentan Verbrauch.
      Mit freundlichen Grüßen
      Mietzesoft

    • Mietzesoft schrieb:

      Hallo Black Spider
      Ja es werden beide Reichweiten Einzel angezeigt und beide zusammen in der Gesamtreichweite.
      Sowie Durchschnitt und Momentan Verbrauch.
      Mit freundlichen Grüßen
      Mietzesoft
      Genauso ist es ...
      und die Tankanzeige zeigt auch den jeweiligen Füllstand des Betriebsstoffes an, der gerade "verkostet" wird.

      VG
      Cleholtie
      Opel Mokka INNOVATION, 1.4 Turbo, LPG-Werkseinbau, 6-Gang-Manuell
      Espresso Braun, Kaffee-Braun/Cocoa
      Navi 950
      , FK, RFK, Quickheat, Premium, 19-Zöller
      BD: 15.11.2013
      EZ: 03.04.2014

    • Black_Spider schrieb:

      Danke soweit schon mal. Aber eine Frage hätte ich noch. Hat Eure Gasbohne auch ein Additiv-Tank (Flash-Lube) oder sind die Ventilsitze gasfest, dass dies nicht benötigt wird?

      Ich nehme an, dass sowohl der Zylinderkopf wie auch die Ventile/Sitze gasfest sind, wenn LPG ab Werk bestellt ist.
      Zumindest bei unserem Corsa D LPG ist es so, ein Additiv wird nicht benötigt.

      Gruß
      Peter
      Viele Grüße Peter

      Mokka 1.7 CDTi 4x4 Innovation |Saphir-Schwarz|Navi 950|Premium-/Komfort-/Sicht-/Elektro-Paket|Rückfahrkamera|Standheizung|Dachbox|

      | EZ: 04.06.2014 |
      | Corsa D Navi LPG EZ: 10.2011 |
    • Als Autohaus-Mitarbeiter kann ich nur raten, lasst die Finger von den LPG - Anlagen. Die verbauten Komponenten von LandiRenzo taugen nicht die "Bohne". Es fing vor ca. 5 Jahren mit den LPG-Anlagen von Irmscher an (auch hier Landi Renzo-Komponenten) und hört bis heute nicht auf. Immer wieder nur Riesenärger mit enttäuschten Kunden, weil die Anlagen ständig defekt sind. Fahrzeugwandlung oder Markenwechsel.... ca. 25 langjährige Kunden haben wir durch diesen Kernschrott verloren. Kauft Euch einen gescheiten Diesel.
      Ein aktueller Fall: Astra J mit LPG aus Juni 2012: Mehrfach Injektoren defekt, Magnetventile defekt, Kabelbaum defekt. Der Wagen war auch schon in einem Opel Technik-Centrum und kommt trotzdem nicht zur Ruhe. Vor 6 Wochen wieder die Gasinjektoren defekt. Nun ist der Wagen aus der Garantie und der Verdampfer ist hin. Keiner will das Ding bezahlen. Beim Kauf wurde eine Car-Garantie abgeschlossen: Vorsicht! Die Car-Garantie kommt nur für Folgeschäden durch die Gasanlage auf (z.B. Motorschaden. Die einzelnen Bauteile der LPG-Anlage sind nicht versichert. Der Kunde hofft nun auf eine großzügige Kulanzregelung durch Opel. Zum Glück hat er die Karre bei einem anderen Händler gekauft. Der Astra hat in den 2 Jahren einen dermaßen Wertverlust erlitten, dass ein Fahrzeugwechsel aus Frust wirtschaftlich einfach nicht tragbar ist. Er bleibt auf dieser Mühle sitzen und muss sie weiter fahren. Wandlung nach 25 Monaten nicht mehr möglich, allenfalls nur noch eine "kaufmännische Lösung"!
      Bei uns kann man kein Auto mehr mit einer Gasanlage kaufen... wenn der Kunde unbedingt eine möchte, muss er selbst für den Einbau sorgen. Wir haben die Nase davon wirklich mehr wie voll.....Sorry an alle LPG-Fahrer, deren Anlagen ausnahmsweise problemlos laufen. Es dürfte sich dabei um glückliche Einzelfälle handeln.

      P.S: Angeblich versichert keine deutsche Garantiegesellschaft die einzelnen Bauteile einer Gasanlage! :cursing:

    • Kann ich bestätigen. Ich hatte eine Irmscher Anlage in meinem C-Vectra. Den hatte ich 2008 als Jahreswagen gekauft und umbauen lassen. Mittlerweile ist er irgendwo... aber ganz weit weg. Gespart habe ich nix und nur Ärger mit gehabt. Das letzte Jahr hatte ich dann auf LPG verzichtet und fuhr Ihn wieder als Benziner. Und dann versuch mal so ein Auto zu verkaufen. Keine Chance.

      :mm:
    • Das die Anlagen von Irmscher nichts taugen habe ich damals auch schon gelesen. Ich hatte eine von BRC und war mit dieser mehr als zufrieden. Einmal volltanken 35€=450km Reichweite. Das war schon super.

      Innovation, 1.7CDTI, Espressobraun, 6 Gang-Schaltgetriebe, Lederausstattung Kaffee-Braun, Anhängerzugvorrichtung, Navi-Paket, Quikheat, Reserverad, Schiebedach, Premium-Paket-Leder, Duplex Auspuffanlage 4 x 70x85mm, gelochte Zimmermann Sportbremsanlage

    • Hmmm, danke erstmal für die ehrlichen Worte. Wir fahren aktuell noch einen Hyundai Matrix mit eine Anlage von Lovato und haben bisher keine Probleme. Die Anlage wurde nachgerüstet von Hyundai bei uns im Ort. Den Matrix hatten war damals bereits gebraucht gekauft (5 Jahre) und fahren die Anlage jetzt schon seit 6 Jahren bisher ohne Probleme.

      Ich hatte jetzt bei dem Mokka ja auf Anlagen von Lovato oder Vialle gehofft. Aber gut zu wissen, dass die von Irmscher nicht so gut sein sollen. Vielleicht also doch lieber eine Selbstnachrüstung mit der selbst ausgesuchten Anlage? Zurück ans Planbrett, gut, dass die Neuanschaffung bei uns nicht notwendig sondern eher gewünscht ist und wir daher Zeit haben.

    • Wie schon mehrfach in anderen Beiträgen geschrieben, fahre ich auch noch ein umgerüstetes Astra G Cabrio 2.2 mit einer BRC Gasanlage. Noch nicht ein Problemchen bei knapp 80.000 km gefahrenen LPG-Kilometern. Die Zufriedenheit einer LPG-Anlage steht und fällt zuallererst mit der einbauenden Fachwerkstatt. Man kann die beste und teuerste Anlage verbaut haben. Wenn das Teil scheisse eingestellt ist, dann bringt das nur Verdruss.
      Nach schlechten Erfahrungen mit unserem Meriva 1 mit originalen "Werks-LPG-Anlage", würde ich mir nie wieder eine Werks-LPG-Anlage kaufen. Ein fähiger und zuverlässiger Spezialbetrieb, der nur LPG-Anlagen verbaut, hat wesentlich mehr Erfahrung, als eine Werks-Partner-Werkstatt die solche Umbauten nur nach Schema-F verbauen.

      Gruss Bandito
      _____________________________