Was neues zum Thema PSA

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was neues zum Thema PSA

      ""
      Seit 11.2.19: Mokka X, Innovation, 1.4 Benziner, Automatik, Voll-LED, Navi, Sportsitze u.v.m, Orient Red ^^
      EZ 9/18 leider teuer in den Steuern :cursing:

      Suhl 2016 - wir waren dabei :thumbsup:
      Suhl 2017 - mit von der Partie :thumbup:
      Edersee 2018 war klasse :)
      2019 verhindert :(
      2020 sollte funktionieren ;)

    • Ob diese Fusionen so hilfreich sind, kann ich nicht absehen. Für den Konzern mag dies stimmen, aber als Kunde stellte ich nun fest, dass gleich 3 favorisierte Opel Betriebe in meiner Nähe nicht mehr existieren.

      Nur noch große Autohäuser, bei denen ohne Terminvereinbarung 2 Wochen im Voraus gar nichts mehr geht, selbst wenn es z.B. nur der Wechsel einer Rücklichtbirne wäre.

      VG Kai

    • Fiat Chrysler und PSA beschließen Fusion

      spiegel.de/wirtschaft/unterneh…sen-fusion-a-1294213.html


      tagesschau.de/wirtschaft/fiat-chrysler-psa-fusion-101.html


      Also nun Fehler In Allen Teilen ;)



      PSA führt neben Opel die Marken Peugeot, DS und Citroën. Fiat Chrysler hat die Marken Alfa Romeo, Chrysler, Dodge, Jeep, Lancia oder Maserati unter seinem Dach. Opel gehört seit gut zwei Jahren zu PSA.
      Fehlt Ferrari

      Hey: N Mokka mit Ferrari Motor :D ì


      bild.de/geld/wirtschaft/wirtsc…nspakt-65720982.bild.html

      Die Branche steht unter einem enormen Druck. Autobauer müssen Milliarden in autonome Autos und Elektromobilität investieren und suchen dabei auch Partner.
      In der Branche wird immer wieder auf die besonderen Probleme von Fiat Chrysler hingewiesen. Der Hersteller hatte unter der Führung des mittlerweile verstorbenen Autobosses Sergio Marchionne auf große Investitionen in Elektroantriebe verzichtet. Derzeit ist der Konzern vor allem mit den großen Spritschluckern der Marken Jeep und Ram in den USA erfolgreich. Das hilft in Europa aber nicht beim Einhalten von CO2-Zielen – spätestens ab 2021.
      Im Heimatkontinent von Fiat verliert der Konzern Marktanteile und fuhr auch zuletzt nur haarscharf an einem operativen Verlust vorbei.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Mr._Bean ()