Ab heute Pflicht, Autos rufen selbstständig Hilfe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ab heute Pflicht, Autos rufen selbstständig Hilfe

      Moin,

      nun ist es Pflicht, ab heute müssen alle neu zugelassenen Autos eCall haben.

      Ich finde es nicht schlecht, so werden die Verunfallten hoffentlich schneller gefunden, vor allem wenn man fremd in dem Gebiet ist und nicht sagen kann wo man ist.

      Da stellt sich die Frage ob OnStar dann bald nichts mehr kostet :gru:

      Gruß
      Ulli

      ""
      __________________________________________________________________________

      Alles was ihr über meine MOKKAs wissen wollt........................

      Linux, dass einzig wahre Betriebssystem :thumbup:
    • Meiner Meinung nach müssen alle neuen Typzulassungen eCall haben und das ist was anderes wie "neu zugelassene Autos".. und damit erübrigt sich schon die Frage ob onstar kostenlos wird, denn

      1. ist der Mokka X keinn neu typzugelassenes Auto und Opel wird kaum auf die Einnahmen verzichten, da es für den Mokka X keine Pflicht ist

      und

      2. beinhaltet Onstar auch noch ndere Funktionen wie eCall.... also im besten Fall könnte es preiswerter werden

      Mokka X 4x4 Ultimate seide braun, 140 PS, AHK, OPC-Spoiler
      Lieferwoche KW 21

    • OnStar ist ja weit mehr als nur eCall um ERSTE HILFE zu rufen.

      Das Auto wird überwacht in jeder Hinsicht.
      Jetzt am WE waren wir unterwegs und auf einem Parkplatz hab ich aus Spaß
      meinen Mitfahrer im Auto eingeschlossen. Er stieg natürlich aus und der Alarm ging
      los. Es kam dann sofort per SMS und per E-Mail die Info über den Alarm.

      Alles in allem ist das OnStar eine gute Sache und jeden Cent wert.

      :auto: :thumbup:von 2013-2016MokkaA 1,4/4x4/ Innovation / Premium Paket/ Flex Fix/ 1. Satz Winterräder / Schwarz
      NEU !!! MokkaX 1,4/4x4/Innovation Color/ Schwarz/ Stoff-Leder Schwarz/ Opelhaus Eilenburg / Frontkamera/ Rückfahrkamera/ Navi 900/ Flex Fix
      18 Zoll in Hochglanz Schwarz..... 8)
    • New4x4 schrieb:

      OnStar ist ja weit mehr als nur eCall um ERSTE HILFE zu rufen.

      Das Auto wird überwacht in jeder Hinsicht.
      Nicht nur das Auto :floete:
      Auch der Fahrer, die Fahrstrecke, die Fahrweise............

      Gruß
      Helmut

      Mokka, Edition, 1.7 CDTI, EZ: 7/14

      ecoFLEX, Start/Stop, graphit schwarz,
      Elektro- und Winterpaket, Solar Protect, Reserverad Stahl, Quickheat,
      abnehmbare AHK, (Original-)Schmutzfänger vorne und hinten,
      Ladekantenschutz und Einstiegleisten aus Edelstahl ,
      LED Innen- und Kennzeichenbeleuchtung, BMW (Mini) Sportantenne
    • Helg-Adm schrieb:

      Da stellt sich die Frage ob OnStar dann bald nichts mehr kostet :gru:
      Stellt sich eher die Frage, ob OnStar die geforderten Eigenschaften von eCall erfüllt ............. tut es nämlich nicht :D

      Soweit mir bekannt ist, ruft keines der bisher verwendeten Systeme ausschliesslich die 112 an und übermittelt den geforderten 140Byte Datensatz
      schöne Grüsse
      Thomas

      -----------------------------
      Opel Mokka, INNOVATION,1.6 CDTI, 6-Gang-Schaltgetriebe
      Platin Anthrazit
      ; Leder Dunkelgr./Schwarz ; LM-Rad 7 J x 18, 10-Speichen ; Rückfahrkamera ; DAB+ ; Schmutzfänger ; Ladekantenabdeckung ; Climair Windabweiser
      Bestellt: 9. April 2015 Lieferdatum: 28kW 25kW Übergabe: 6. Juli
    • Fox757 schrieb:

      Stellt sich eher die Frage, ob OnStar die geforderten Eigenschaften von eCall erfüllt ............. tut es nämlich nicht
      Hallo zusammen,

      Wieso nicht ?

      Siehe: VERORDNUNG (EU) 2015/758 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 29. April 2015

      Die obligatorische Ausrüstung von Fahrzeugen mit dem auf dem 112-Notruf basierenden bordeigenen eCall-System sollte das Recht aller Interessenträger, zum Beispiel
      von Fahrzeugherstellern und unabhängigen Anbietern, unberührt lassen, zusätzliche Notfalldienste und/oder Dienste mit Zusatznutzen parallel zu oder aufbauend auf dem auf dem 112-Notruf basierenden
      bordeigenen eCall-System anzubieten.

      Das auf dem 112-Notruf basierende bordeigene eCall-System setzt als Notfallsystem ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit voraus. Die Fehlerfreiheit des Mindestdatensatzes sowie der Stimmübertragung
      und -qualität sollte gewährleistet sein.

      Der Minimaldatensatz enthält unter anderem den Unfallzeitpunkt, die genauen Koordinaten des Unfallorts, die Fahrtrichtung (wichtig auf Autobahnen und in Tunneln), Fahrzeug-ID, Service Provider-ID und eCall-Qualifier (automatisch oder manuell ausgelöst). Optional ist die Übermittlung von Daten von Bord-Sicherheitssystemen, wie z. B. der Schwere des Unfallereignisses und der Zahl der Insassen, ob die Sicherheitsgurte angelegt waren, ob das Fahrzeug sich überschlagen hat.


      „eCall“ einen von einem bordeigenen System ausgehenden Notruf an die Rufnummer 112, der entweder automatisch von im Fahrzeug eingebauten Sensoren oder manuell ausgelöst wird und durch den über öffentliche
      Mobilfunknetze ein Mindestdatensatz übermittelt und eine Tonverbindung zwischen dem Fahrzeug und der eCall-Notrufabfragestelle hergestellt wird.


      Fox757 schrieb:

      Soweit mir bekannt ist, ruft keines der bisher verwendeten Systeme ausschliesslich die 112 an und übermittelt den geforderten 140Byte Datensatz
      Müssen sie ja auch nicht:

      „eCall-Notrufabfragestelle“ den physischen Ort, an dem Notrufe unter der Verantwortung einer Behörde oder einer von dem Mitgliedstaat anerkannten privaten Einrichtung zuerst angenommen werden.



      All das erfüllt OnStar schon, die Anrufe egal ob automatisch oder manuell ausgelöst, werden mit der Priorität eines 112-Anrufes übermittelt. OnStar übermittelt dann im Notfall die oben genannten Daten, an die nächstgelegene Notrufdienststelle.


      Oder glaubt jemand noch, das u. a. folgende Information: Sicherheitsgurtstatus im Display nur als nette Information für den Fahrer gilt?


      Was OnStar heute schon kann und macht, kann aber auch hier nachgelesen werden: OnStar im Notfall

      Liebe Grüße

      Gérard

      Mokka INNOVATION, 1.6 CDTI, 6-Stufen-Automatik: Am 16.07.2015 bestellt, Anlieferung beim FOH: 10.12.2015, Übergabe 16.12.2015

      Magma Rot, inkl. Ambientebeleuchtung, Digitaler Radioempfang DAB+, Opel Onstar, Radio Navi 950 Europa IntelliLink, Rückfahrkamera,
      Winter-Paket und 5 Jahre Flexcare Premium (150.000 KM, Enthält alle Inspektionen laut dem geltenden Serviceplan)

    • cd31lue schrieb:

      .........

      Der Minimaldatensatz enthält unter anderem den Unfallzeitpunkt, die genauen Koordinaten des Unfallorts, die Fahrtrichtung (wichtig auf Autobahnen und in Tunneln), Fahrzeug-ID, Service Provider-ID und eCall-Qualifier (automatisch oder manuell ausgelöst). Optional ist die Übermittlung von Daten von Bord-Sicherheitssystemen, wie z. B. der Schwere des Unfallereignisses und der Zahl der Insassen, ob die Sicherheitsgurte angelegt waren, ob das Fahrzeug sich überschlagen hat.

      ..........




      Oder glaubt jemand noch, das u. a. folgende Information: Sicherheitsgurtstatus im Display nur als nette Information für den Fahrer gilt?


      ..........
      Überwachung total...... George Orwell lässt grüßen :floete:

      Und wer jetzt davon ausgeht, dass sich im Fall eines schweren Verkehrsunfalls nicht auch die
      Strafverfolgungsbehörde für diese Daten (insbesondere Fahrweise und Geschwindigkeit) interessiert.......
      der glaubt auch an den Osterhasen.

      :grin:
      Helmut

      Mokka, Edition, 1.7 CDTI, EZ: 7/14

      ecoFLEX, Start/Stop, graphit schwarz,
      Elektro- und Winterpaket, Solar Protect, Reserverad Stahl, Quickheat,
      abnehmbare AHK, (Original-)Schmutzfänger vorne und hinten,
      Ladekantenschutz und Einstiegleisten aus Edelstahl ,
      LED Innen- und Kennzeichenbeleuchtung, BMW (Mini) Sportantenne

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von helmut10 ()

    • firefox12345 schrieb:

      Alles schön und gut... aber es ist nicht das geforderte eCall... da der kontakt zur Onstar-Zentrale hergestellt wird und nicht direkt zu 112....
      Ist es sehr wohl, siehe VERORDNUNG (EU) 2015/758 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES

      Seite 6, Abs. 2 und 3.

      Der größte Vorteil dabei, egal in welchem EU-Laand man unterwegs ist, man kann seinen Notruf in deutsch absetzen, egal in welchem EU-Land man gerade fährt :thumbsup:

      Zum Thema Datenschutz, siehe Seite 8, Artikel 6.

      Liebe Grüße

      Gérard

      Mokka INNOVATION, 1.6 CDTI, 6-Stufen-Automatik: Am 16.07.2015 bestellt, Anlieferung beim FOH: 10.12.2015, Übergabe 16.12.2015

      Magma Rot, inkl. Ambientebeleuchtung, Digitaler Radioempfang DAB+, Opel Onstar, Radio Navi 950 Europa IntelliLink, Rückfahrkamera,
      Winter-Paket und 5 Jahre Flexcare Premium (150.000 KM, Enthält alle Inspektionen laut dem geltenden Serviceplan)

    • Firefox12345,

      nichts für ungut, aber:

      [IMG:https://abload.de/img/screenshot_10c8p1x.jpg]

      Aber jeder darf seine Meinung dazu haben.

      OnStar ist nun mal eine anerkannte private Einrichtung.

      Liebe Grüße

      Gérard

      Mokka INNOVATION, 1.6 CDTI, 6-Stufen-Automatik: Am 16.07.2015 bestellt, Anlieferung beim FOH: 10.12.2015, Übergabe 16.12.2015

      Magma Rot, inkl. Ambientebeleuchtung, Digitaler Radioempfang DAB+, Opel Onstar, Radio Navi 950 Europa IntelliLink, Rückfahrkamera,
      Winter-Paket und 5 Jahre Flexcare Premium (150.000 KM, Enthält alle Inspektionen laut dem geltenden Serviceplan)

    • Moin,

      selbst Brandmeldeanlagen werden oft nicht mehr direkt zur Feuerwehr aufgeschaltet. Sie gehen zu einer sogenannten Clearingstelle, die dann die Feuerwehr informiert.

      Warum sollte das also nicht auch bei eCall so sein dürfen? Ich find`s ok! Es entlastet so auch die Leitstellen der Feuerwehren.

      Gruß
      Ulli

      __________________________________________________________________________

      Alles was ihr über meine MOKKAs wissen wollt........................

      Linux, dass einzig wahre Betriebssystem :thumbup:
    • Moin Ulli,

      stimmt.

      Zumal:

      [IMG:https://abload.de/img/screenshot_117kra0.jpg]

      und ganz ehrlich, nur wenige können in einem echten Notfall einen qualifizierten Notruf absetzen.

      Der Mokka weiß u. a. wieviele Personen waren im Mokka (Komme ich mit 1 Notarzt und Krankenwagen aus, oder benötige ich mehr.

      Liebe Grüße

      Gérard

      Mokka INNOVATION, 1.6 CDTI, 6-Stufen-Automatik: Am 16.07.2015 bestellt, Anlieferung beim FOH: 10.12.2015, Übergabe 16.12.2015

      Magma Rot, inkl. Ambientebeleuchtung, Digitaler Radioempfang DAB+, Opel Onstar, Radio Navi 950 Europa IntelliLink, Rückfahrkamera,
      Winter-Paket und 5 Jahre Flexcare Premium (150.000 KM, Enthält alle Inspektionen laut dem geltenden Serviceplan)

    • firefox12345 schrieb:

      Alles schön und gut... aber es ist nicht das geforderte eCall... da der kontakt zur Onstar-Zentrale hergestellt wird und nicht direkt zu 112....
      So ist es!

      Wir können uns hier ruhig einen Wolf zitieren mit irrelevanten Schnipseln aus der EU-Verordnung.

      Wenn man die Verordnung vollständig liest und versteht, komme ich sogar zu der Behauptung:

      Aus den Artikeln 4 , 5 und 6 ergibt sich u.a., dass:

      1. Zukünftig jedes neu typgeprüfte Fahrzeug bindend über ein auf dem 112-Notruf basierendes bordeigenes eCall-System verfügen MUSS
      2. über ein OPTIONALES TPS-eCall System verfügen KANN
      3. die vorgeschriebenen Funktionen des bordeigenen eCall Systems AUF GAR KEINEN FALL durch ein optional TPS-eCall beeinflusst, ergänzt oder verändert werden dürfen
      4. zu einem gegebenen Zeitpunkt nur ein System aktiv ist und dass das auf dem 112-Notruf basierende bordeigene eCall-System automatisch ausgelöst wird, wenn das bordeigene TPS-eCall-System nicht in Betrieb ist
      5. der Fahrzeughalter jederzeit das Recht hat, zu entscheiden, das auf dem 112-Notruf basierende bordeigene eCall- System und nicht das bordeigene TPS-eCall-System zu verwenden UND der Hersteller darauf zwingend in der Betriebsanleitung hinzuweisen hat
      6. das auf dem 112-Notruf basierende bordeigene eCall-System nicht rückverfolgbar ist und dass keine dauerhafte Verfolgung erfolgt.

      7. die Hersteller sicher stellen, dass im internen Speicher des auf dem 112-Notruf basierenden bordeigenen eCall- Systems die Daten automatisch und kontinuierlich gelöscht werden. Lediglich die drei letzten Positionen des Fahrzeugs dürfen gespeichert werden, soweit es für die Bestimmung der momentanen Position und der Fahrtrichtung zum Zeitpunkt des Vorfalls unerlässlich ist

      8. die Hersteller in der Betriebsanleitung klare und umfassende Informationen über die Verarbeitung von Daten durch das auf dem 112-Notruf basierende bordeigene eCall-System geben



      Bezogen auf Opel ziehe ich daraus auch den Schluss, dass bei Fahrzeugen mit eCall zukünftig das OnStar nicht mehr Serienausstattung sein darf.
      schöne Grüsse
      Thomas

      -----------------------------
      Opel Mokka, INNOVATION,1.6 CDTI, 6-Gang-Schaltgetriebe
      Platin Anthrazit
      ; Leder Dunkelgr./Schwarz ; LM-Rad 7 J x 18, 10-Speichen ; Rückfahrkamera ; DAB+ ; Schmutzfänger ; Ladekantenabdeckung ; Climair Windabweiser
      Bestellt: 9. April 2015 Lieferdatum: 28kW 25kW Übergabe: 6. Juli